vergrößernverkleinern
Day Six: The Championships - Wimbledon 2019
Roger Federer steht in der nächsten Runde © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Roger Federer stellt eine unglaubliche Bestmarke auf. Und Rafael Nadal hat gegen Jo-Wilfried Tsonga keine Probleme und macht kurzen Prozess.

Rekordsieger Roger Federer und sein Dauerrivale Rafael Nadal haben sich in Wimbledon in der dritten Runde schadlos gehalten. Während Federer den Franzosen Lucas Pouille 7:5, 6:2, 7:6 (7:4) schlug, gewann Nadal gegen Jo-Wilfried Tsonga (Frankreich) 6:2, 6:3, 6:2. 

"Maestro" Federer hatte gegen Pouille nur zu Beginn und gegen Ende des dritten Satzes kleinere Probleme. Seinen 350. Sieg bei einem Grand-Slam-Turnier feierte er trotzdem - eine Marke, die noch nie zuvor ein Spieler erreicht hat. Der 37-jährige Schweizer spielt nun gegen den Italiener Matteo Berrettini (Nr. 17), der zuletzt das Rasen-Turnier in Stuttgart gewonnen hatte.

Nadal löste derweil nach dem Zweitrundenduell mit dem australischen Tennis-Bad-Boy Nick Kyrgios auch seine zweite knifflige Aufgabe souverän. Nächster Gegner für Nadal ist nun Joao Sousa (Portugal). 

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image