vergrößernverkleinern
Rafael Nadal feiert bei den US Open einen Sieg gegen John Millman
Rafael Nadal feiert bei den US Open einen Sieg gegen John Millman © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Rafael Nadal schlägt John Millman bei den US Open mühelos und zieht in die zweite Runde ein. Auch Nick Kyrgios setzt sich durch.

French-Open-Sieger Rafael Nadal ist seinen großen Konkurrenten Novak Djokovic und Roger Federer in die zweite Runde der US Open gefolgt.

Meistgelesene Artikel

Der Spanier, der in New York schon dreimal den Titel gewann, hatte am Dienstag (Ortszeit) zum Auftakt gegen den Australier John Millman keine Probleme und siegte 6:3, 6:2, 6:2. Nadal, der während seiner Karriere immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen hatte, sagte nach der Partie: "Ich würde einen neuen Körper lieben, aber im Moment ist das nicht möglich. Vielleicht kannst du in 100 Jahren all die Dinge ändern, aber nicht jetzt. Ich bin glücklich darüber, wie ich heute Abend gewinnen konnte. Das ist ein guter Anfang."

Im Vorjahr hatte Millman bei den US Open noch für eine große Überraschung gesorgt und den Schweizer Grand-Slam-Rekordchampion Federer im Achtelfinale aus dem Turnier geworfen. Nächster Gegner des Weltranglisten-Zweiten Nadal ist der Australier Thanasi Kokkinakis.

Anzeige

Auch Kyrgios weiter

Auch der Australier Nick Kyrgios hat die zweite Runde klar gemacht.

Der "Bad-Boy" des Tennis setzte sich gegen den US-Amerikaner Steve Johnson mit 3:6, 6:7 und 4:6 durch. Im zweiten Satz machte er seinem Ruf einmal mehr alle Ehre und kassierte eine Strafe wegen Fluchens, nachdem ein Fan das Feld betreten hatte.

Kyrgios sorgte erst kürzlich für negative Schlagzeilen, als er beim ATP-Masters in Cincinnati erst zwei Schläger zerschmetterte und anschließend den Schiedsrichter beleidigte und vor dessen Stuhl auf den Boden spuckte. Die ATP belegte ihn dafür mit einer rekordverdächtigen Strafe von 113.000 US-Dollar.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image