Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Das zweite Halbfinale der Damen bei den Australian Open steht fest. Am Donnerstag spielen Garbine Muguruza und Simona Halep um den Einzug ins Finale.

Die zweifachen Grand-Slam-Siegerinnen Simona Halep und Garbine Muguruza bestreiten bei den Australian Open das zweite Halbfinal-Duell.

Halep, Weltranglistendritte aus Rumänien, besiegte Anett Kontaveit aus Estland in nur 53 Minuten mit 6:1, 6:1.

Die Spanierin Muguruza, derzeit nur die Nummer 32 im WTA-Ranking, gewann mit 7:5, 6:3 gegen Anastassija Pawljutschenkowa (Russland), die zuvor Angelique Kerber bezwungen hatte.

Anzeige

Barty und Kenin bestreiten zweites Halbfinale

"Es wird ein hartes Match", sagte Muguruza, Siegerin in Wimbledon 2017 und bei den French Open 2016, zum anstehenden Duell mit Halep.

Das zweite Halbfinale bestreiten die Weltranglistenerste Ashleigh Barty (Australien) und die an Nummer 14 gesetzte Sofia Kenin (USA), die ihre Viertelfinalmatches bereits am Dienstag bestritten hatten. Beide Partien finden am Donnerstag statt (ab 0.00 Uhr MEZ).

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Halep: "Habe mich großartig gefühlt"

Halep hat die Runde der letzten Vier bei einem der vier großen Turniere zum achten Mal erreicht, zum zweiten Mal in Melbourne. Im vergangenen Jahr gewann sie in Wimbledon, 2018 die French Open.

Muguruza steht zum fünften Mal im Halbfinale eines Grand Slams, zum ersten Mal bei den Australian Open.

"Ich bin glücklich, dass ich mein bestes Tennis spielen konnte. Ich habe mich großartig gefühlt", sagte Halep, die nach einer 1:0-Führung der an Nummer 28 gesetzten Kontaveit elf Spiele nacheinander gewann.

Muguruza musste bei Temperaturen um 27 Grad immerhin 1:33 Stunden um den Einzug ins Halbfinale kämpfen.

Meistgelesene Artikel

Murguruza und Halep mit negativen Finalerfahrungen

Halep hatte vor zwei Jahren das Finale der Australian Open erreicht, unterlag dort allerdings Caroline Wozniacki (Dänemark). 2017 (gegen Jelena Ostapenko/Lettland) und 2014 (gegen Maria Scharapowa/Russland) verlor sie jeweils das Endspiel der French Open.

Muguruza scheiterte 2015 im Finale von Wimbledon an Serena Williams (USA).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image