vergrößernverkleinern
Kevin Krawietz (l.) steht mit seinem Partner Tecau im Achtelfinale
Kevin Krawietz (l.) steht mit seinem Partner Tecau im Achtelfinale © AFP/SID/KOEN SUYK
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Titelverteidiger Kevin Krawietz hat im Doppel an der Seite von Horia Tecau auch die zweite Hürde der French Open genommen.

Titelverteidiger Kevin Krawietz hat im Doppel an der Seite von Horia Tecau auch die zweite Hürde der French Open genommen. Der 29 Jahre alte Coburger und sein rumänischer Partner schlugen Yoshihito Nishioka/Lu Yen-Hsun (Japan/Taiwan) am Freitag 6:3, 6:2 und stehen im Achtelfinale.

Krawietz muss bei der diesjährigen Ausgabe in Paris auf seinen gewohnten Partner Andreas Mies verzichten, mit dem er 2019 und 2020 den Sandplatz-Klassiker gewonnen hatte. Mies war im Februar am Knie operiert worden. 

Der neue Tennis-Podcast "Cross Court" ist ab sofort auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App sowie auf den gängigen Streaming-Plattformen SpotifyApple PodcastsGoogle PodcastAmazon MusicDeezer und Podigee abrufbar 

Anzeige

Auch in der Runde der letzten 16 steht der Frankfurter Tim Pütz, der mit Hugo Nys (Monaco) die an Nummer drei gesetzten Rajeev Ram/Joe Salisbury (USA/England) mit 6:4, 6:4 ausschaltete.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image