vergrößernverkleinern
Caroline Wozniacki geht als Mitfavoritin ins Turnier von Wimbledon
Caroline Wozniacki geht als Mitfavoritin ins Turnier von Wimbledon © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Caroline Wozniacki geht als Turniersiegerin ins Grand Slam Turnier in Wimbledon. Im Finale von Eastbourne gewinnt sie gegen eine Weißrussin in zwei umkämpften Sätzen.

Australian-Open-Siegerin Caroline Wozniacki hat ihre Wimbledon-Generalprobe in Eastbourne erfolgreich abgeschlossen und ihren 29. Titel auf der WTA-Tour gewonnen.

Die topgesetzte Dänin, die im Halbfinale die frühere Weltranglistenerste Angelique Kerber (Kiel) ausgeschaltet hatte, gewann zwei Tage vor ihrem ersten Match an der Church Road das Finale des Rasenturniers gegen die Weißrussin Aryna Sabalenka mit 7:5, 7:6 (7:5).

In Wimbledon strebt die 27-Jährige den zweiten Grand-Slam-Titel ihrer Karriere an, allerdings kam sie im Rasen-Mekka bisher nicht über das Achtelfinale hinaus. Zum Auftakt trifft die Nummer zwei der Welt in Wimbledon am Montag auf Varvara Lepchenko aus den USA.

Finalgegnerin Sabalenka bekommt es bei ihrem Erstrundenmatch auf dem "heiligen Rasen" am selben Tag mit der Rumänin Mihaela Buzarnescu zu tun. 

Lesen Sie auch:

- Gutes Wimbledon-Los für Zverev

- WTA feiert Gala vor Wimbledon

Nächste Artikel
previous article imagenext article image