vergrößernverkleinern
Angelique Kerber ist im Achtelfinale von Cincinnati ausgeschieden
Angelique Kerber ist im Achtelfinale von Cincinnati ausgeschieden © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Beim WTA-Turnier in Cincinnati ist für Angelique Kerber im Achtelfinale Schluss. Gegen die US-Amerikanerin Madison Keys muss sich die 30-Jährige geschlagen geben.

Wimbledonsiegerin Angelique Kerber hat ihre Generalprobe für die anstehenden US Open (27. August bis 9. September) verpatzt. Die dreimalige Grand-Slam-Siegerin aus Kiel verlor beim Masters in Cincinnati bereits im Achtelfinale gegen die US-Amerikanerin Madison Keys nach knapp zwei Stunden mit 6:2, 6:7 (3:7), 4:6. 

Damit gelang der 30-Jährigen nach ihrem Triumph in Wimbledon vor fünf Wochen lediglich ein Sieg in der zweiten Runde gegen die Russin Anastasia Pawljutschenkowa. In der ersten Runde des mit 2.874.299 Dollar dotierten Turniers im US-Bundesstaat Ohio hatte die an Position vier gesetzte Kerber ein Freilos besessen.

Lange Verspätung wegen Regens

Zwar entschied Kerber den ersten Durchgang nach einem frühen Break schnell für sich, die Weltranglisten-13. Keys wurde aber unter anderem dank ihrer Aufschläge immer stärker. Im abschließenden Durchgang verwandelte sie ihren ersten Matchball. Wegen Regens hatte das Spiel erst mit dreieinhalb-stündiger Verspätung begonnen.

Für Kerber war es im neunten Spiel die zweite Niederlage gegen Keys. Die Deutsche hatte die vergangenen fünf Aufeinandertreffen für sich entscheiden können. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image