vergrößernverkleinern
Mona Barthel ist nach einer Pleite gegen Muguruza in Thailand ausgeschieden
Mona Barthel ist nach einer Pleite gegen Muguruza in Thailand ausgeschieden © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Für Sabine Licicki endet die Teilnahme am Turnier im thailändischen Hua Hin in der ersten Runde. Garbine Muguruza entpuppt sich als Spielverderber für die deutschen Damen.

Nach Sabine Lisicki ist auch Mona Barthel beim WTA-Turnier in Hua Hin/Thailand an der topgesetzten Spanierin Garbine Muguruza gescheitert. Die 28-Jährige aus Neumünster unterlag der zweimaligen Grand-Slam-Siegerin am Mittwoch im Achtelfinale mit 3:6, 5:7.

Muguruza hatte zum Auftakt bereits die frühere Wimbledonfinalistin aus Berlin in zwei Sätzen aus dem Turnier geworfen.

Mona Barthel, die am Mittwoch nach sechs Jahren Abstinenz ins Fed-Cup-Team für das Erstrundenduell in Braunschweig gegen Weißrussland berufen wurde, führte im zweiten Durchgang gegen Muguruza bereits mit 4:0, verlor dann aber den Faden. Barthel hatte besonders mit ihrem Aufschlag zu kämpfen, insgesamt unterliefen ihr zehn Doppelfehler.

Anzeige

In Melbourne war Lisicki in der Qualifikation gescheitert. Zuvor hatte die auf Platz 199 der Weltrangliste abgerutschte Berlinerin beim Challenger-Turnier in Taipeh/Taiwan im Finale gestanden. Es war ihre erste Endspiel-Teilnahme nach mehr als vier Jahren.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image