vergrößernverkleinern
BNP Paribas Open - Day 14
Angelique Kerber muss sich geschlagen geben © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Angelique Kerber verliert das Duell der Generationen. Trotz Führung muss sie sich im WTA-Turnier von Indian Wells einer 18-Jährigen geschlagen geben.

Angelique Kerber hat beim prestigeträchtigen WTA-Turnier in Indian Wells ihren ersten Titel seit ihrem Wimbledonsieg im Juli 2018 verpasst.

Die Nummer acht der Tennis-Weltrangliste verlor das Finale mit 4:6, 6:3, 4:6 gegen das 18 Jahre alte kanadische Supertalent Bianca Andreescu, verbessert sich aber dennoch im Ranking auf Position vier.

 "Sie spielte im gesamten Turnier stark. Ich wusste, ich würde mein bestes Tennis spielen müssen, um sie zu schlagen. Aber letztlich habe ich meine Chancen nicht genutzt, sie dagegen schon", sagte Kerber: "Ich hätte vor zwei Wochen nicht damit gerechnet, hier im Finale zu spielen - vor allem nicht nach den letzten paar Wochen, in denen ich ein bisschen zu kämpfen hatte. Ich freue mich über dieses Abschneiden, das gibt mir viel Selbstvertrauen."

Anzeige

Andreescu auf den Spuren von Clijsters

Andreescu, jüngste Indian-Wells-Finalistin seit Kim Clijsters (Belgien) im Jahr 2001, hat als neue Nummer 24 der Weltrangliste die Top 20 im Visier.

Für ihren Turniersieg bekam die 18-Jährige einen Scheck über 1,34 Millionen Dollar, Kerber kassierte die Hälfte. Kerber lag im entscheidenden Satz bereits Break vor, gab das Spiel aber dennoch aus der Hand.

Meistgelesene Artikel
Nächste Artikel
previous article imagenext article image