vergrößernverkleinern
Sabine Lisicki ist in Charleston erneut in der ersten Runde ausgeschieden
Sabine Lisicki ist in Charleston erneut in der ersten Runde ausgeschieden © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Sabine Lisicki wartet weiter auf ihren ersten Sieg im Jahr 2019. Die ehemalige Wimbledonfinalistin scheidet beim WTA-Turnier in Charleston in der ersten Runde aus.

Die frühere Wimbledonfinalistin Sabine Lisicki ist beim WTA-Turnier in Charleston/South Carolina in der ersten Runde ausgeschieden und wartet im Jahr 2019 weiter auf ihren ersten Sieg.

Meistgelesene Artikel

Die Nummer 298 im Ranking unterlag der an Position 13 gesetzten US-Amerikanerin Sofia Kenin mit 5:7, 4:6. Auch für Anna-Lena Friedsam (Neuwied) ist das Turnier nach einem 6:1, 2:6, 0:6 gegen die Tschechin Tamara Zidansek gleich beendet.

Tatjana Maria steht nach dem 6:2, 7:5 gegen die Russin Natalia Wichljanzewa dagegen als erste Deutsche in der zweiten Runde. Die 31-Jährige aus Bad Saulgau trifft dort auf die frühere US-Open-Finalistin Madison Keys (USA/Nr. 8).

Anzeige

In Charleston, wo Lisicki vor zehn Jahren ihren ersten von vier Turniersiegen gefeiert hatte, stand sie dank einer Wild Card im Hauptfeld. Bei einem Turnier hatte die 29-Jährige, einstmals Nummer zwölf der Welt, zuletzt im November 2018 auf sich aufmerksam gemacht.

Beim zweitklassigen Challenger in Taiwan erreichte sie das Finale. Ihren letzten Titel feierte Lisicki, die immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen wurde, 2014 in Hongkong. 2013 hatte sie das Finale in Wimbledon gegen die Französin Marion Bartoli verloren.

Friedsam, die nach zwei Schulteroperationen und 18 Monaten Zwangspause derzeit in der Weltrangliste nur noch auf Position 674 geführt wird, begann gegen die auf Rang 65 geführte Zidansek stark und holte sich nach 36 Minuten den ersten Satz. Wie aber schon beim vorherigen Turnier in Miami gegen Auftaktgegnerin Ajla Tomljanovic (Australien) brach die einstige Top-50-Spielerin in der Folge regelrecht ein.

Drei weitere deutsche Spielerinnen stehen noch im Hauptfeld des mit 823.000 Dollar dotierten Sandplatzturniers: Vorjahresfinalistin Julia Görges (Bad Oldesloe) hat als Nummer sieben der Setzliste in der ersten Runde ein Freilos. Die Darmstädterin Andrea Petkovic, Charleston-Siegerin von 2014, spielt am Dienstag gegen die US-Amerikanerin Varvara Lepchenko, Laura Siegemund (Metzingen) trifft auf Emma Navarro aus den USA.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image