vergrößernverkleinern
NEW YORK, NEW YORK - SEPTEMBER 08: Bianca Andreescu of Canada poses with her trophy at the Top of the Rock in Rockefeller Center on September 8, 2019 in New York City. (Photo by Mike Stobe/Getty Images)
Bianca Andreescu posiert stolz nach ihrem US Open-Triumph auf dem Rockefeller Center in New York © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

US-Open Siegerin Bianca Andreescu wird der goldene Schlüssel ihrer Heimatstadt überreicht. Sogar eine Straße erhält den Namen der kanadischen Teenagerin.

Die kanadische Tennisspielerin Bianca Andreescu ist nach ihrem Sieg bei den US Open mit einem großen Empfang in ihrer Heimatstadt Mississauga, in der Provinz Ontario, geehrt worden.

Bei der Feier am Sonntag vor tausenden Fans erhielt die 19-Jährige von Bürgermeisterin Bonnie Crombie den Schlüssel der Stadt, zudem wurde eine Straße nach Andreescu benannt. Auch Kanadas Premierminister Justin Trudeau gehörte zu den Gratulanten vor Ort.

"Das ist einfach verrückt. Ich bin wirklich gesegnet", sagte Andreescu: "Ich bin nicht über Nacht hierher gekommen. Es hat viel harte Arbeit und viel Schweiß gekostet, es hat viele Höhen und Tiefen gegeben."

Anzeige

Andreescu als Nummer 152 der Welt gestartet

Als Nummer 152 der Welt war die Teenagerin in die Saison gestartet und hatte in ihrer jungen Karriere bereits viele verletzungsbedingte Rückschläge wegstecken müssen.

Meistgelesene Artikel

"Sie ist eine Inspiration für Kanadier jeden Alters, aber um ehrlich zu sein, besonders für junge Kanadier, weil sie gezeigt hat, dass junge Menschen alles erreichen können", sagte Premierminister Trudeau.

Andreescu hatte eine Woche zuvor in New York durch das 6:3, 7:5 im Endspiel über US-Superstar Serena Williams als erste Kanadierin einen Grand-Slam-Titel im Einzel gewonnen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image