vergrößernverkleinern
Sabine Lisicki ist in der Weltrangliste weit nach hinten abgerutscht
Sabine Lisicki ist in der Weltrangliste weit nach hinten abgerutscht © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach mehrmonatiger Krankheitspause beginnt Sabine Lisicki wieder mit dem Training. Die frühere Wimbledonfinalistin will es noch einmal wissen.

Die frühere Wimbledonfinalistin Sabine Lisicki hat nach gut dreimonatiger Krankheitspause erstmals wieder auf dem Tennisplatz trainiert.

"Ich habe seit Juli darauf gewartet, auf den Court zurückzukommen. Heute ist dieser Tag endlich gekommen", schrieb die 30-Jährige bei Twitter. Ein Bild, auf dem sie ihren Schläger umarmt, betitelte die Berlinerin mit den Worten "Glück auf einem Foto".

Gebeutelt von zahlreichen Verletzungen und Formtiefs spielt Lisicki seit etlichen Jahren nicht mehr auf Spitzenniveau, will sich nach auskuriertem Pfeifferschen Drüsenfieber aber noch einmal herankämpfen. Sie wisse, dass "noch eine Menge Arbeit vor ihr" liege, "aber das ist ein (großer) Schritt für mich", so Lisicki.

Anzeige

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Ihr letztes Spiel auf der Tour hatte sie Ende Juli bei einem kleinen Turnier in Karlsruhe bestritten, Ende September wurde ihre Erkrankung bekannt. In der Weltrangliste ist Lisicki mittlerweile auf Platz 328 abgerutscht, unter den Top 100 stand die Wimbledonfinalistin von 2013 zuletzt Anfang Januar 2017.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image