vergrößernverkleinern
Naomi Osaka hat das WTA-Turnier in Peking gewonnen
Naomi Osaka hat das WTA-Turnier in Peking gewonnen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Naomi Osaka gewinnt nach einem Kraftakt das WTA-Turnier in Peking. Die Australian-Open-Siegerin setzt sich im Finale gegen die Weltranglistenerste durch.

Die Japanerin Naomi Osaka hat nach einem Kraftakt das WTA-Turnier in Peking gewonnen.

Die Australian-Open-Siegerin setzte sich im Finale gegen die Weltranglistenerste Ashleigh Barty mit 3:6, 6:3, 6:2 durch und feierte gegen die Australierin ihren fünften Titelgewinn auf der WTA-Tour.

Osaka, die in diesem Jahr im Januar beim Major in Melbourne und im September im japanischen Osaka triumphiert hatte, verwandelte nach 1:51 Stunden ihren zweiten Matchball.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

"Ich habe mir gesagt, dass ich kämpfen muss, auch wenn es nicht so gut aussieht", sagte Osaka mit Blick auf ihren Satzrückstand und fügte an: "Es ist ein Finale, ein Privileg hier zu stehen. Also kämpfe."

Die 21-jährige Osaka kassierte knapp 1,5 Millionen Dollar (1,37 Millionen Euro) Preisgeld, für Barty gab es etwa 760.000 Dollar (692.000 Euro).

Die beiden deutschen Starterinnen, Angelique Kerber (Kiel/Nr. 10) und Julia Görges (Bad Oldesloe), waren bereits früh ausgeschieden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image