Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Borussia Mönchengladbach findet den Erben von Mahmoud Dahoud und verpflichtet einen Schweizer Nationalspieler. Lediglich ein kleines Detail fehlt noch.

Der Wechsel des Schweizer Top-Talents Denis Zakaria von Young Boys Bern zum Bundesligisten Borussia Mönchengladbach ist perfekt.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Wie der Tabellenneunte der abgelaufenen Saison am Freitag mitteilte, unterschrieb der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler einen Vertrag bis 2022. Die Ablöse für Zakaria soll bei rund zwölf Millionen Euro liegen.

Vor Zakaria, der den zum DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund abgewanderten Mahmoud Dahoud ersetzen soll, hatten die Borussen schon Vincenzo Grifo (24) vom Ligakonkurrenten SC Freiburg verpflichtet. Zakaria wäre der fünfte Schweizer im aktuellen Gladbacher Kader nach Yann Sommer, Nico Elvedi, Josip Drmic und Djibril Sow.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image