vergrößernverkleinern
Thomas Lemar zählt zu den verheißungsvollsten Spielern Frankreichs © Getty Images
teilentwitternE-MailKommentare

Der FC Bayern soll an Thomas Lemar interessiert sein. Die Chancen stehen nicht schlecht, denn der Star der AS Monaco darf im Winter nicht wechseln.

Monacos Juwel Thomas Lemar wird in der kommenden Transferperiode im Januar nicht in die Premier League wechseln. Wie Vizepräsident Vadim Vasilyev erklärte, stehe der Verkauf des Mittelfeldspielers nicht zur Diskussion.

Vasilyev: "Wir haben nie mit ihm über einen möglichen Wechsel im Winter gesprochen. der Verkauf von wichtigen Spielern steht im Winter nicht auf unserer Agenda."

Liverpool und Arsenal hatten lange Zeit um Lemar gebuhlt, nun müssen sie sich bis zum Sommer gedulden. Zudem kommen laut dem Mirror nun drei weiter Top-Klubs ins Spiel - der FC Bayern, der FC Barcelona und der FC Chelsea. 

Allerdings müsste der deutsche Rekordmeister für den 22-Jährigen tief in die Tasche greifen: Lemar soll 100 Millionen Euro kosten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel