vergrößernverkleinern
Borussia Moenchengladbach v FC Schalke 04 - Bundesliga
Reece Oxford muss Borussia Mönchengladbach vorzeitig verlassen © Getty Images
teilentwitternE-MailKommentare

Reece Oxford verlässt Gladbach und kehrt zurück zu West Ham United. Dennoch hat Sportdirektor Max Eberl den Kampf um den Innenverteidiger noch nicht aufgegeben.

Borussia Mönchengladbach muss das englische Verteidiger-Talent Reece Oxford (19) vorzeitig ziehen lassen. Premier-League-Klub West Ham United zog am Freitag eine entsprechende Klausel, um die ursprünglich auf ein Jahr angelegte Leihe vorzeitig zu beenden.

"Reece Oxford kommt zurück. Wir werden ihn uns anschauen und beurteilen, wie er ist. Ich hoffe, wir können ihm helfen, sich weiter zu verbessern", sagte Hammers-Teammanager David Moyes am Freitag auf der Pressekonferenz des Londoner Klubs.

"Ich habe ihn gerade erst getroffen, aber ich weiß, dass man hier eine hohe Meinung von ihm hat. Wir werden mit ihm arbeiten."

Gladbach kämpft weiter

Die Hoffnung, den 19-Jährigen doch noch verpflichten zu können, hat Gladbachs Sportdirektor Max Eberl aber nicht aufgegeben. "Wir sind aber weiter mit West Ham im Gespräch mit dem Ziel, Reece Oxford dauerhaft zu verpflichten. Das entspricht auch dem Wunsch des Spielers, der sehr gerne bei Borussia bleiben möchte."

Schon zuletzt hatte die Borussia ihr Interesse an einem Kauf des Talents hinterlegt, auch Ligarivale RB Leipzig soll in den Poker eingestiegen sein. Nach Anlaufschwierigkeiten erhielt Oxford in den letzten drei Pflichtspielen vor der Winterpause von Beginn an das Vertrauen von Gladbach-Trainer Dieter Hecking.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel