vergrößernverkleinern
Lionel Messis neuer Vertrag läuft bis 2021
Lionel Messis neuer Vertrag läuft bis 2021 © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der FC Barcelona sollte darauf hoffen, dass Katalonien nicht unabhängig wird. Denn dann könnte Messi den Klub angeblich ablösefrei verlassen.

Lionel Messi verlängerte Ende November nach einer Hängepartie seinen Vertrag beim FC Barcelona. Das Arbeitspapier beinhaltet auch eine irrwitzige Ausstiegsklausel. Für 700 Millionen Euro dürfte der fünfmalige Weltfußballer den Klub verlassen.

Es gibt aber offenbar auch eine Option, bei der Messi ablösefrei zu haben wäre. Wegen der angespannten und unsicheren politischen Situation in Katalonien hat der Argentinier laut der spanischen El Mundo einen Plan B.

Denn im Falle der Unabhängigkeit Kataloniens dürfte Barcelona nicht mehr in der Primera Division spielen. Und Messi wird laut des Zeitungsberichts nur dann im Klub bleiben, wenn er entweder in der spanischen Liga, der Premier League, der Ligue 1 oder der Bundesliga antritt - auf eine eigene katalanische Liga hat der Superstar wohl keine Lust.

Anzeige

Messi und sein Berater hatten demnach in den Verhandlungen auf diese Flucht-Klausel bestanden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image