vergrößernverkleinern
Lautaro Martinez (r.) spielt seit 2015 beim Racing Club de Avellaneda © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Borussia Dortmund steigt zu spät in das Rennen um den argentinischen Stürmer Lautaro Martinez an. Inter Mailand bekommt wohl den Zuschlag.

Borussia Dortmund hat im Rennen um den argentinischen Stürmer Lautaro Martinez den Kürzeren gezogen.

"Dortmund kam zu spät. Sowohl für uns als auch den Spieler", sagte Victor Blanco, Präsident vom Racing Club de Avellaneda dem argentinischen Radiosender Radio Continental.

Stattdessen hat laut Blanco Inter Mailand den Zuschlag bekommen. "Er geht zu Inter. Es gibt keine andere Möglichkeit mehr", stellte der Racing-Präsident klar.

Neben Dortmund war auch Atletico Madrid an Martinez interessiert. Die Spanier boten aber mit 12 Millionen "viel zu wenig", so Blanco. Inter dagegen zahlt angeblich 34 Millionen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image