Alaba erwägt Abschied vom FC Bayern
teilenE-MailKommentare

David Alaba vom FC Bayern München gehört zu den festen Größen beim Rekordmeister. Doch der Linksverteidiger denkt über einen Wechsel nach.

David Alaba vom FC Bayern München macht sich Gedanken über seine Zukunft. Auch ein Wechsel kommt für den Österreicher in Frage.

"Ich fühle mich nach wie vor sehr wohl hier, kann mir aber auch vorstellen, einen anderen Weg zu gehen, den nächsten Schritt zu machen oder mir eine neue Herausforderung zu suchen", sagte Alaba der österreichischen Zeitung Kurier.

Der Vertrag des Linksverteidigers läuft in München noch bis 2021. Eine Entscheidung, ob er das Arbeitspapier verlängert, kommt in ein oder zwei Jahren auf ihn zu. Ihm sei das bewusst, versichert Alaba. "Aber diese Entscheidung lasse ich noch offen. Ich habe Ziele für diese Saison, die ich erreichen möchte, deshalb ist im Moment kein Platz dafür", so der 26-Jährige.

Eines dieser kurzfristigen Ziele ist es, mehr Verantwortung zu übernehmen. "Ich bin in einem Alter, in dem ich schon viele Erfahrungen sammeln durfte und wo ich jetzt in meiner Karriere den nächsten Schritt machen möchte", sagte Alaba. "Da gehört es auch dazu, bei den Bayern den nächsten Schritt zu machen, in eine Führungsrolle zu wachsen, Verantwortung zu übernehmen und meine Erfahrungen weiterzugeben."

Alaba will Talenten helfen

Er wolle sich auch um die Talente kümmern. "Speziell an junge Spieler, die nachkommen. Ich denke, dass es auch der Verein von mir erwartet, dass ich in eine Führungsrolle schlüpfe", sagte der 26-Jährige.

Mit langfristigen Plänen beschäftige er sich nicht. "Wo ich mich in fünf Jahren sehe, ist schwierig zu sagen. Ich weiß ja auch, wie schnell es im Fußball gehen kann", sagte Alaba.

Seine Entwicklung sieht der Österreicher trotz seiner großen Erfahrung noch längst nicht abgeschlossen. "Ich möchte in jedem Bereich besser werden. Im täglichen Leben hat man nie ausgelernt", sagte Alaba, "und im Fußball ist es genauso. Auch, weil sich der Fußball weiterentwickelt. Dementsprechend muss man sich anpassen."

In München läuft Alaba fast immer in der Verteidigung auf, doch sein Ziel ist bekanntermaßen eine Position im zentralen Mittelfeld. "Es ist auch noch immer kein Geheimnis, dass ich mich da sehr wohl fühle", sagte Alaba. "Wir wissen aber alle, dass es hier bei Bayern München auf der linken Seite mit Ribéry oder Coman sehr gut funktioniert und ich auf dieser Position vielleicht auch zu den Besten auf der Welt gehöre."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image