vergrößernverkleinern
Leon Bailey soll auf dem Wunschzettel des FC Bayern stehen
Leon Bailey soll auf dem Wunschzettel des FC Bayern stehen © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Einem Medienbericht zufolge, soll der FC Bayern ein 60-Millionen-Angebot für Leon Bailey abgegeben haben. Doch gab es das Angebot überhaupt?

Wirbel um den FC Bayern und Leon Bailey von Bayer Leverkusen

Wie das US-Portal ESPN berichtet, soll Bayern ein 60-Millionen-Angebot für den Jamaikaner abgegeben haben. 

Laut Bild hat Leverkusen aber kein Angebot aus München erhalten und der 20-Jährige soll in diesem Sommer auch nicht auf der Münchner Einkaufsliste stehen. Außerdem würde Leverkusen Bailey nicht für 60 Millionen ziehen lassen, stattdessen schwebt Leverkusen eine Summe um die 100 Millionen Euro vor.

Allerdings soll Bailey bei den Münchnern intern diskutiert worden sein.

Baileys Noch-Klub Leverkusen hofft offenbar auf weitere ausländische Topklubs, die ins Rennen um den Jamaikaner einsteigen. Dem Offensivspieler gelangen in der abgelaufenen Saison neun Tore und sechs Assists für die Werkself.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image