vergrößernverkleinern
Real Madrid v Liverpool - UEFA Champions League Final
Real Madrid v Liverpool - UEFA Champions League Final © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Im Tor des FC Liverpool bahnt sich eine überraschende Wende an. Nachdem Jürgen Klopp seine Wunschlösungen nicht bekommt, setzt er offenbar weiter auf Loris Karius.

Happy End für den Pechvogel des Champions-League-Finals? 

Offenbar hat Loris Karius, der im Endspiel gegen Real Madrid erst eine Gehirnerschütterung erlitt und später folgenschwer patzte, doch noch eine Zukunft beim FC Liverpool.

Mehr noch: Wie der "Mirror" berichtet, plant Reds-Coach Jürgen Klopp mit dem 25-Jährigen als Nummer eins in die neue Saison zu gehen. Auch, weil es ihm an Alternativen mangelt.

Anzeige

Demnach hatte Liverpool sowohl Jan Oblak von Atletico Madrid als auch Romas brasilianischen Schlussmann Alisson auf der Wunschliste, geht aber bei beiden Torhütern aller Voraussicht nach leer aus.

Klopp habe demnach entschieden, lieber auf Karius zu setzen, anstatt einen teuren Ersatz zu verpflichten, der nicht deutlich besser ist.

Am Samstag im ersten Testspiel für die neue Spielzeit soll Karius wie gewohnt zwischen den Pfosten stehen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image