vergrößernverkleinern
Eder Militao erzielte in der Gruppenphase gegen Schalke 04 ein Tor
Eder Militao erzielte in der Gruppenphase gegen Schalke 04 ein Tor © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Real Madrid beginnt nach dem Trainerwechsel zu Zinedine Zidane mit dem Neustart. Vom FC Porto kommt ein Brasilianer zum abgestürzten Champions-League-Sieger.

Real Madrid hat die Verpflichtung von Eder Militao bekanntgegeben.

Der Brasilianer spielt derzeit beim FC Porto und unterschrieb einen Sechs-Jahres-Vertrag bei den Madrilenen. Militao ist Innenverteidiger und war laut der spanischen Marca und Globoesporte aus Brasilien dank einer Ausstiegsklausel für 50 Millionen Euro zu haben.

Meistgelesene Artikel

Der Preis wäre ab Mitte Juli auf 75 Millionen angestiegen, Real wollte also schnell Klarheit.

Anzeige

Vallejo vor Abschied bei Real

Der neue Real-Coach Zinedine Zidane bekommt damit den ersten Spieler für den angestrebten Neuanfang. Der Nationalspieler soll die Konkurrenz in der Innenverteidigung erhöhen und mit Sergio Ramos, Raphael Varane und Nacho um die Plätze konkurrieren.

Im Gegenzug bleibt Jesus Vallejo offenbar auf der Strecke: Die frühere Frankfurter Leihgabe wäre nur noch Innenverteidiger Nummer fünf und könnte Real laut Marca im Sommer verlassen. Im Gespräch ist entweder eine Leihe oder ein Verkauf mit Rückkaufoption für den 22-Jährigen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image