Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Mats Hummels kehrt zurück zum BVB. Obwohl der Verteidiger die 30 Jahre bereits erreicht hat, macht der Transfer für Sportdirektor Zorc auch aus Altersgründen Sinn.

Die bis zu 38 Millionen Ablöse für den früheren Fußball-Weltmeister Mats Hummels sieht Sportdirektor Michael Zorc von Vizemeister Borussia Dortmund als lohnendes Investment.

"Wir wissen, dass wir viel Geld in die Hand nehmen. Wir glauben, dass wir mit Mats einen deutlichen sportlichen Mehrwert bekommen", sagte Zorc im Interview mit der Bild-Zeitung.

Das Alter des von Meister Bayern München verpflichteten Innenverteidigers von 30 Jahren ist laut Zorc ein Argument für die Rückholaktion statt ein Hindernis gewesen: "Die Mischung im Team aus Jugend und Erfahrung muss stimmen."

Anzeige

Jetzt das aktuelle Trikot von Borussia Dortmund bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Nach dem vierten Großeinkauf der Westfalen für die kommende Saison kündigte Zorc für die restliche Sommerpause eine Verlagerung der Schwerpunktaktivitäten auf die Reduzierung des Kaders an: "Wir fühlen uns mit dem Kader sehr wohl, halten aber die Augen offen für den Fall, dass es noch die Möglichkeit zum Optimieren gibt. Auf der Abgabenseite wird allerdings sicher noch etwas passieren."

Meistgelesene Artikel
Nächste Artikel
previous article imagenext article image