vergrößernverkleinern
Matthijs de Ligt, Juventus Turin
Matthijs de Ligt, Juventus Turin © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Matthijs de Ligt soll laut eines Medienberichts dem FC Barcelona eine Abfuhr erteilt haben. Nun dürfen drei andere Klubs wohl hoffen.

Der Wechsel von Matthijs de Ligt zum FC Barcelona ist offenbar geplatzt. Das berichtet der spanische Sender Cadena Ser.

Demnach soll der Niederländer durch seinen Agenten Mino Raiola mitgeteilt haben, dass er die Offerte der Katalanen ablehnt. Zuletzt schien der Deal bereits in trockenen Tüchern zu sein. Im Bericht heißt es zur Entscheidung des Verteidigers, dieser habe gesagt, "wenn Raiola Nein sagt, stimme ich ihm zu."

Auch Barca-Präsident Josep Maria Bertomeu soll sich zuletzt ins Werben um den 19-Jährigen eingeschalten haben - offenbar ohne Erfolg. 

Anzeige

Sollte de Ligt Barcelona wirklich abgesagt haben, hat er offenbar immer noch die Wahl zwischen Paris Saint-Germain, Juventus Turin und dem FC Bayern. Das Trio buhlt wohl ebenfalls um das niederländische Top-Talent.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image