Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Offerte von Atletico Madrid für Shootingstar Joao Felix ist offiziell, wie Benfica Lissabon nun bestätigt. Die Transfersumme hat es gewaltig in sich.

Die Verpflichtung von Sturmtalent Joao Felix von Sporting Lissabon zu Atletico Madrid ist auf der Zielgeraden: Wie der portugiesische Rekordmeister am späten Mittwochabend erklärte, haben die Rojiblancos Benfica ein Transfer-Angebot über eine Ablösesumme von 126 Millionen Euro unterbreitet.

Der an der Börse notierte Klub teilte gemäß dem Bestimmungen des portugiesischen Wertpapiergesetzbuchs weiter mit, die Offerte nun zu prüfen – eine Zustimmung gilt allerdings so gut wie sicher.

Felix wird damit der teuerste Spieler in der Klubgeschichte Atletis. Der 19-Jährige Angreifer soll Nachfolger des wechselwilligen Antoine Griezmann werden.

Anzeige

Zuvor hieß es, Benfica habe eine von Juventus Turin gemachte Offerte in Höhe von 60 Millionen Euro abgelehnt und auch gegenüber Verantwortlichen des FC Barcelona auf Felix' festgeschriebene Ablöse in Höhe von 120 Millionen Euro gepocht.

Real Madrid wiederum soll 80 Millionen Euro fix und die Aussicht auf eine direkte Leihe des Spielers zurück an Benfica für die kommende Saison geboten haben.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image