vergrößernverkleinern
FBL-FRA-LIGUE1-MONACO-AMIENS
FBL-FRA-LIGUE1-MONACO-AMIENS © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Radamel Falcao wird aller Voraussicht nach die AS Monaco verlassen und in die Türkei gehen. Nach SPORT1-Informationen machen zwei Berater den Deal in Monaco klar.

Der Wechsel von Radamel Falcao zu Galatasaray Istanbul steht kurz vor dem Abschluss.

Nach Informationen von SPORT1 weilen die beiden Top-Berater Ahmet Bulut und Jorge Mendes, der unter anderem auch Cristiano Ronaldo vertritt, aktuell in Monaco, um den Transfer des Kolumbianers von der AS nach Istanbul klarzumachen. Es geht nur noch um Details. Dazu gehören die Werberechte und die exakte Ablöse. Das Gehalt soll derweil schon feststehen, wird aber noch im Verborgenen gehalten.

SPORT1 hatte bereits vor zwei Wochen berichtet, dass die Verhandlungen weit fortgeschritten seien und es nur noch noch um die Modalitäten gehe. Jetzt befindet sich der Transfer auf der Zielgeraden.

Anzeige

Falcao hat seine besten Jahre hinter sich, sein Vertrag läuft nur noch bis 2020. Will Monaco noch kassieren, muss der Stürmer dieses Jahr verkauft werden. Der Offensivmann steht seit 2013 bei Monaco unter Vertrag, war mehrfach ausgeliehen an Manchester United oder den FC Chelsea. Seit 2016 spielt er wieder fest im Süden Europas, stand 2017 mit Monaco im Champions-League-Halbfinale.

In der kommenden Saison setzt der 33-Jährige seine Karriere wohl in der Türkei fort.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image