Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Real Madrids Präsident Florentino Pérez berichtet von einem jahrelangen Interesse an Bayern-Star Robert Lewandowski. Ein Wechsel sei jedoch nicht möglich gewesen.

Real Madrids Präsident Florentino Pérez hat bestätigt, dass Robert Lewandowski für viele Jahre auf der Wunschliste der Königlichen stand.

""Es gibt Spieler, die werden nicht verkauft", erklärte Pérez laut Marca auf einer Versammlung. "Wir haben es bei Lewandowski mehrere Jahre lang probiert und nichts ist passiert, weil er keine Klausel hat und sie (Bayern München, Anm. d. Red.) ihn nicht verkaufen werden. Es gibt keine Möglichkeit."

Vor einem ähnlichen Problem stehen die Madrilenen nun mit Paul Pogba, auch der Weltmeister von Manchester United sei nicht zu bekommen. "Nur wenn die Spieler verkauft werden können, gehen wir es an."

Anzeige

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Lewandowski immer wieder Thema bei Real

Lewandowski war in der Vergangenheit immer wieder Thema bei Real, auch der Pole selbst liebäugelte mit einem Wechsel nach Spanien. Vor einigen Tagen verlängerte der Torschützenkönig der Bundesliga dann seinen Vertrag bis 2023.

Der 31-Jährige hofft auf einen emotionalen Abschied beim FC Bayern, ähnlich denen von Arjen Robben und Franck Ribéry in diesem Sommer.

Meistgelesene Artikel

"In diesem Verein so verabschiedet zu werden, ist definitiv ein Traum von mir. Ich denke zwar noch nicht an einen Abschied, aber ich muss ehrlich sagen, dass ich bei der Verabschiedung von den beiden fast Tränen in den Augen hatte. Das habe ich richtig gemerkt. Das mitzuerleben, war nicht nur ein schöner Moment für Ribéry und Robben, sondern auch für uns Mitspieler. So einen schönen Abschied zu haben, ist etwas Besonderes", sagte er am Dienstag im SPORT1-Interview.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image