Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Dortmund - Julian Weigl macht noch vor dem Jahreswechsel Nägel mit Köpfen. Der Mittelfeldspieler wechselt vom BVB nach Portugal und verabschiedet sich mit emotionalen Worten.

Mittelfeldspieler Julian Weigl verlässt Vizemeister Borussia Dortmund und schließt sich unter Vorbehalt des Medizinchecks dem portugiesischen Rekordmeister Benfica Lissabon an. Das teilte beide Klubs am Dienstag mit.

Der heute 24-Jährige war 2015 von 1860 München nach Dortmund gewechselt und bestritt für die Schwarz-Gelben 171 Pflichtspiele. Sein Vertrag lief noch bis Sommer 2021.

Jetzt das aktuelle Trikot von Borussia Dortmund bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Anzeige

Wie Benfica auf seiner Internetseite bekannt gab, soll der Transfer in den ersten Januartagen die letzten formalen Hürden nehmen. Die Ablösesumme für Weigl beträgt demnach 20 Millionen Euro. Zur Vertragsdauer machten die Portugiesen keine Angaben.

"Julian ist mit diesem Wunsch zu uns gekommen, und wir haben – auch aufgrund seiner Verdienste für den Verein – zugestimmt", sagte Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc. Weigl ergänzte: "Ich bedanke mich bei meinen Mannschaftskollegen, den BVB-Mitarbeitern und allen Fans dieses großartigen Klubs für eine tolle Zeit und werde Borussia Dortmund immer im Herzen tragen."

Weigl pendelte in der Hinrunde zwischen Startelf und Ersatzbank, zuletzt war der Sechser auch bei Paris Saint-Germain im Gespräch. Ob die Borussia für Weigl Ersatz verpflichtet, ist nicht bekannt.

Weigls größter Erfolg im BVB-Trikot war der Gewinn des DFB-Pokals 2017.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image