vergrößernverkleinern
Benedikt Höwedes könnte in der Rückrunde für den 1. FC Köln auflaufen
Benedikt Höwedes könnte in der Rückrunde für den 1. FC Köln auflaufen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Benedikt Höwedes zieht es offenbar in die Bundesliga zurück. Der Innenverteidiger steht ganz hoch im Kurs bei einem abstiegsbedrohten Verein.

Der 1. FC Köln baggert auf der Suche nach einem Innenverteidiger offenbar an einem Weltmeister.

Nach Informationen des Kölner Stadt-Anzeiger wollen die Geißböcke Benedikt Höwedes in die Domstadt lotsen.

Der 31 Jahre frühere Schalker, der stark an einem Engagement in Köln interessiert sein soll, spielt seit Ende Juli 2018 bei Lokomotive Moskau und hat dort noch einen Vertrag bis 2021.

Anzeige

Höwedes per Leihe nach Köln?

Der abstiegsbedrohte Bundesligist strebt offenbar eine Leihe bis Saisonende an und soll mit den Russen bereits in konkreten Verhandlungen stehen.

Jetzt das aktuelle Trikot des 1. FC Köln bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Höwedes hatte Schalke Ende August 2017 nach 16 Jahren verlassen und wechselte für eine Spielzeit auf Leihbasis zu Juventus Turin, ehe er nach Moskau weiterzog.

Bereits im November hatte Höwedes in der Bild mit einer Rückkehr in die Bundesliga kokettiert. "Ich bin absolut topfit, habe in der letzten und in der laufenden Saison viel gespielt", sagte Höwedes.

Meistgelesene Artikel

"Es ist natürlich eine erfolgreiche Zeit mit Lok. Aber natürlich hat meine Familie Priorität, daher wäre es schön, vielleicht noch einmal in der Bundesliga zu spielen", fügte der Weltmeister von 2014 hinzu.

Der Abwehrspieler, der auch als Rechtsverteidiger auflaufen kann, absolvierte in der laufenden Saison 15 Partien für Lok in der russischen Liga sowie sechs in der Champions League.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image