vergrößernverkleinern
Allan Rodrigues de Souza of Brazil's Fluminense gestures on the ground during a Copa Sudamericana football match against Uruguay's Penarol at the Maracana stadium in Rio de Janeiro, Brazil, on July 30, 2019. (Photo by MAURO PIMENTEL / AFP)        (Photo credit should read MAURO PIMENTEL/AFP via Getty Images)
Allan Rodrigues de Souza bei einem Spiel für Fluminense © Getty Images
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - 2015 unterschreibt Allan beim FC Liverpool - ein Spiel bestreitet er für die Reds nie. Nun schließt der Brasilianer nach einer Leih-Odyssee das Kapitel Liverpool.

Von Porto Alegre über Liverpool nach Finnland, später nach Belgien, Zypern, gleich zwei Mal Deutschland - und schließlich wieder zurück nach Brasilien.

Die Stationen, die Allan Rodrigues de Souza in den vergangenen viereinhalb Jahren in seiner Karriere angesammelt hat, durchläuft manch einer kaum in seiner kompletten Laufbahn.

Und Allan ist gerade einmal 22 Jahre alt.

Anzeige

Atlético Mineiro verpflichtet Allan

Im Sommer 2015 unterschrieb der damals 18-Jährige beim FC Liverpool - es war der Beginn einer abenteuerlichen Leih-Odyssee, die nun endete. Am Donnerstag wechselte der Mittelfeldspieler fest nach Brasilien. Bis Dezember 2023 läuft sein Vertrag bei Atlético Mineiro und zumindest auf Twitter trägt er schon das Trikot seines neuen Klubs.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

In den viereinhalb Jahren, in denen er für den FC Liverpool unter Vertrag stand, war ihm das verwehrt geblieben. Nicht ein Spiel bestritt Allan für die Reds, stattdessen wurde er immer wieder verliehen.

Meister in Finnland

Gleich nach seiner Vertragsunterschrift im September 2015 ging es für ihn weiter nach Finnland, bis Jahresende lief er für Seinajoen Jalkapallokerho auf, erzielte in acht Einsätzen immerhin ein Tor und bereitete vier weitere vor. Und er wurde gleich mal finnischer Meister.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

"Der europäische Fußball ist nicht wie der brasilianische - die Spielgeschwindigkeit und die Dynamik mit dem Ball sind sehr unterschiedlich", sagte Allan damals nach seiner kurzzeitigen Rückkehr nach Liverpool. "Jetzt geht es für mich darum, mehr Erfahrung zu sammeln. Es ist jetzt nicht die Zeit, darüber nachzudenken, große Dinge zu gewinnen."

Meistgelesene Artikel

Und so ging die Reise weiter, auch weil wegen der strengen Regularien des englischen Verbands FA bezüglich Nicht-EU-Ausländern für den Brasilianer kein Platz im Kader des FC Liverpool war.

"Es gibt für ihn hier im Moment nicht die Möglichkeit, weil wir keine Erlaubnis bekommen, dass er hier spielen darf, daher müssen wir ihn verliehen", sagte Liverpool-Trainer Jürgen Klopp im März 2016 der Klub-Webseite.

Allans Reise war da schon weitergegangen.

15 Einsätze für Hertha BSC

Im Januar 2016 führte sein Weg nach Belgien zu VV St. Truiden, ab Sommer lief er für ein Jahr in der Bundesliga immerhin 15 Mal für Hertha BSC auf. Ein Jahr später landete er auf Zypern und spielte für Apollon Limassol.

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Im Sommer 2018 wechselte Allan dann erneut nach Deutschland, diesmal zu Eintracht Frankfurt. Nach nur vier Bundesligaeinsätzen in der Hinrunde endete die Leihe in der Winterpause allerdings vorzeitig. Für Allan ging es wieder zurück nach Brasilien, bei Fluminense avancierte er im vergangenen Jahr zum Stammspieler.

Die erneute Rückkehr nach Liverpool war nur von kurzer Dauer. Am Donnerstag vermeldeten auch die Reds in einer knappen Mitteilung auf ihrer Webseite den dauerhaften Abschied Allans. Auf dem abgebildeten Foto trug dieser noch das Trikot der Frankfurter Eintracht.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image