vergrößernverkleinern
Jonathan David von KAA Gent wird von einigen Top-Klubs umworben
Jonathan David von KAA Gent wird von einigen Top-Klubs umworben © SPORT1-Grafik/Getty Images
Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Jonathan David sorgt in Belgien bei KAA Gent für Furore. Im Sommer strebt der 20 Jahre alte Kanadier einen Wechsel an. Verschlägt es ihn zum FC Bayern?

Wechselt nach Alphonso Davies das nächste Kanada-Juwel in die Bundesliga?

Die Rede ist von Jonathan David, 20 Jahre jung und derzeit noch in Diensten des belgischen Erstligisten KAA Gent.

Seine eindrucksvolle Bilanz: In der laufenden Spielzeit kommt David auf 40 Pflichtspieleinsätze, 23 Tore und 10 Assists. In bislang zwölf Länderspielen erzielte der Offensiv-Allrounder elf Tore. In der Jupiler Pro League, die aufgrund der Coronakrise am Donnerstag abgebrochen wurde, ist er mit 18 Toren und acht Assists ligaweit Topscorer.

Anzeige

Kein Wunder also, dass er mit zahlreichen europäischen Topklubs in Verbindung gebracht wird - auch mit dem FC Bayern. Nach SPORT1-Informationen hat sich aus München jedoch noch niemand bei David-Berater Nick Mavromaras gemeldet. 

David-Vertrag in Gent läuft bis 2023

Der Karriereplan für David steht aber. "Jonathan fühlt sich für den Schritt in eine der fünf Top-Ligen Europas bereit. Die Bundesliga passt zu ihm und er favorisiert sie auch, aber es gibt viele Vereine, die sich um ihn bemühen", sagt Mavromaras im Gespräch mit SPORT1 - gibt allerdings auch zu verstehen, dass die Coronakrise Einfluss auf Davids Zukunft haben kann: "Trotz schwieriger wirtschaftlicher Zeiten stehen ihm alle Türen offen. Wir wissen aber nicht, in welcher Lage sich die Klubs in zwei Monaten befinden."

Ein Schnäppchen wird David jedoch sicherlich nicht.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Die Eltern des umworbenen Youngsters stammen aus Haiti, geboren wurde er wenige Tage nach der Jahrtausendwende in Brooklyn, New York. 2018 wechselte er ablösefrei von Amateurklub Ottawa Internationals Soccer Club in die Reserve-Mannschaft von Gent, dort entwickelte er sich in Windeseile.

Bei den Belgiern verlängerte er seinen Vertrag im September 2019 bis 2023, sein aktueller Marktwert beträgt laut transfermarkt.de 25 Millionen Euro. Gents Sportlicher Leiter, Michel Louwagie, verriet zuletzt: "Im Januar lag ein Rekordangebot auf dem Tisch, aber das haben wir abgelehnt. Wir haben den Vertrag von David aus gutem Grund bis 2023 verlängert. Jedenfalls lassen wir so einen Spieler nicht für 25 Millionen gehen."

Auch BVB, Leipzig und Bayer interessiert?

Neben dem FC Bayern gab es auch Gerüchte um ein Interesse von Borussia Dortmund, RB Leipzig und Bayer Leverkusen. Nach SPORT1-Informationen haben tatsächlich mehrere Bundesligisten ein Auge auf David geworfen, viele deutsche Teams haben ihn zuletzt gescoutet.  

Der Kaderplaner eines Bundesligisten zu SPORT1: "Wir haben ihn auch beobachtet. Er ist ein guter Spieler, bringt schon sehr viel mit und ist effektiv. Seine Quote ist auch sehr gut, aber ich bin mir nicht sicher, ob es bei ihm auf Anhieb für das Top-Level der Bundesliga reichen wird." 

Neben der Bundesliga wäre auch die englische Premier League ein Wunschziel des jungen Angreifers. "Die Premier League ist die beste Liga der Welt. Natürlich würde ich es lieben, zukünftig dort zu spielen", zitierte ihn kürzlich der Daily Star, von der spanischen Mundo Deportivo wurde ihm zudem Kontakt mit dem FC Barcelona nachgesagt - angeblich auch, weil dort einst sein Idol Ronaldinho zauberte. Die italienische Serie A kommt für David hingegen erst mal nicht infrage.

Was macht David so interessant? 

Was David auszeichnet, sei, "dass er für sein Alter fußballerisch und taktisch schon extrem weit ist, obwohl er bis zu seinem 18. Lebensjahr noch im Amateurbereich gespielt hat", meint Mavromaras über seinen Schützling.

Eigentlich ist David zwar ein klassischer Stürmer, der in der kanadischen Nationalmannschaft oft von Bayern-Juwel Davies flankiert wird, er könne aber auch "auf der Zehn spielen und auch auf dem Flügel, wenn er dort gebracht wird", sagt der Gründer von "Axia Sports Management" - und lobt zudem, nicht ganz ohne Eigeninteresse, Davids Lebensstil außerhalb des Fußballplatzes.

Angesprochen auf ein vermeintliches Bayern-Interesse sagt Mavromaras: "Alles, was ich sagen will: Es ist Jonathans erste komplette Saison als Stammspieler bei einem Profi-Klub. Es ist wichtig, dass er zu einem Klub wechselt, in welchem er von Tag eins an spielen wird. Wo er ein Schlüsselspieler sein wird und seinen Teil zum Erfolg beitragen kann, denn er hat den Charakter, einen Klub nach vorne zu bringen. Jonathan wird sich nur auf dem Feld entwickeln und nicht auf der Bank, weshalb unsere Entscheidung von vielen Faktoren abhängig sein wird." 

Klingt erst mal nicht so, als stünde ein David-Wechsel zum FC Bayern bevor. Dass es möglich ist, sich als junger Spieler im Starensemble der Münchner durchzusetzen, hat Landsmann Davies jedoch eindrucksvoll bewiesen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image