vergrößernverkleinern
Jesse Lingard (2. v. r.) von Manchester United wurde bei Borussia Mönchengladbach ins Gespräch gebracht
Jesse Lingard (2. v. r.) von Manchester United wurde bei Borussia Mönchengladbach ins Gespräch gebracht © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Bei Jesse Lingard und Manchester United sollen die Zeichen auf Trennung stehen - und mit Borussia Mönchengladbach wird sogar ein Bundesligist als mögliches Ziel genannt.

Eine wirklich gute Saison spielt Jesse Lingard bei Manchester United nicht gerade.

Der 27-Jährige stand zwischenzeitlich nicht einmal mehr im Kader von Trainer Ole Gunnar Solskjaer, erst in den letzten Saisonspielen durfte er zumindest wieder kurz ran und erzielte beim Abschluss gegen Leicester sogar ein Tor.

Zwar soll er nicht auf einen Abschied aus Manchester drängen, dieser ist aber dennoch wahrscheinlich. Lingard hoffe, dass er mit guten Auftritten in der Europa League noch andere Klubs für sich begeistern kann, berichtet The Times.

Anzeige

Gladbach als Interessent bei Lingard genannt

Demnach gibt es für den Engländer auch schon Interessenten, neben Newcastle United und AS Rom wird auch Borussia Mönchengladbach genannt.

Der Bundesligist müsste für Lingard allerdings vermutlich alleine beim Gehalt (rund 110.000 Euro pro Woche aktuell) tief in die Tasche greifen, was einen Transfer eher unwahrscheinlich macht.

Meistgelesene Artikel

Der Angreifer hat bei United noch einen Vertrag bis 2021, der allerdings per Option noch um ein weiteres Jahr verlängert werden kann.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Lingard kämpferisch

Lingard selbst zeigte sich in einem Instagram-Post selbstkritisch ("Ich habe verloren, wer ich als Person und Spieler war"), aber auch kämpferisch.

"Dieses Team, dieser Klub ist wie eine Familie für mich", schrieb er, "und ich werde härter als jemals zuvor daran arbeiten, dass dieses Team seine Ziele erreicht." Ob er damit nur einen erfolgreichen Saisonabschluss in der Europa League meint - oder dass er sich nächstes Jahr bei United durchbeißen will?

Nächste Artikel
previous article imagenext article image