vergrößernverkleinern
Kevin Trapp stand gegen Spanien im deutschen Tor
Kevin Trapp stand gegen Spanien im deutschen Tor © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Basel und München - Kevin Trapp überzeugte in der Nations League gegen Spanien. Verschärfen die internationalen Top-Klubs nun ihre Bemühungen um den Keeper?

Bleibt Kevin Trapp bei Eintracht Frankfurt oder nicht?

Ein vorzeitiger Wechsel des 30 Jahre alten Nationaltorwarts ist wieder ein Thema und keinesfalls ausgeschlossen. Sein Management sondiert im Hintergrund den Markt. Nach SPORT1-Informationen befassen sich Top-Klubs aus Spanien und England intensiv mit Trapp.

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Anzeige

Bei den Hessen hat der Ex-Pariser noch einen langfristigen Vertrag bis 2024. Zuletzt machten aber immer Gerüchte die Runde, wonach sich die Frankfurter vorzeitig von Trapp trennen wollen, um ihn von der Gehaltsliste zu bekommen.

Laut transfermarkt.de beträgt sein Marktwert 8 Millionen Euro. Nach SPORT1-Informationen kann der Bundesligist mit bis zu 15 Millionen Euro Ablöse rechnen.

Meistgelesene Artikel

Mit einer starken Leistung gegen Spanien in der Nations League (SPORT1-Note 1,5) machte der vierfache Nationalspieler am Donnerstag international auf sich aufmerksam und unterstrich seine Ambitionen als Nummer drei in der DFB-Elf. Gegen die Schweiz wird er aber auf der Bank sitzen, weil Bernd Leno eine Chance erhalten soll.

Wird Trapp bald die Eins in Spanien oder England? SGE-Trainer Adi Hütter stellte unlängst klar, dass er ihn weiterhin fest als Stammtorwart einplant. Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic erklärte ihn hingegen für nicht unverkäuflich.

Der Trapp-Poker läuft.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image