Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Die Vereine haben am letzten Tag des Transferfensters noch einmal tief in die Tasche gegriffen. Zu den Toptransfers des Tages gehört auch Edinson Cavani.

Das lange Warten für Edinson Cavani hat am letzten Tag des geöffneten Transferfensters ein Ende genommen. Der 33-jährige Stürmer unterschrieb bei Manchester United einen Einjahresvertrag und ist damit der bekannteste Profi, der am Deadline Day einen neuen Arbeitgeber gefunden hat.

"Manchester United ist einer der größten Klubs der Welt, daher ist es eine echte Ehre, hier zu sein. Ich habe in meiner freien Zeit sehr hart gearbeitet und möchte unbedingt an Wettbewerben teilnehmen und diesen unglaublichen Klub vertreten", wird Cavani auf der Website der Red Devils zitiert. 

Neben ManUnited verstärkte sich auch Juventus Turin für sehr viel Geld mit Federico Chiesa vom AC Florenz und auch der FC Arsenal landete mit Thomas Partey einen Coup auf den letzten Drücker. 

Anzeige

SPORT1 mit den zehn Toptransfers des Tages. 

Ryan Sessegnon:

Der 20 Jahre alte Engländer gilt als eines der größten Talente Europas. Er wird für ein Jahr ohne Kaufoption von Tottenham zu Hoffenheim ausgeliehen und ist dort eine echte Waffe für die linke Seite. Auf dem Flügel kann der Linksfuß die defensive und offensive Position ausfüllen. Noch vor einem Jahr hatte Tottenham 27 Millionen Euro für den  U21-Nationalspieler an den FC Fulham gezahlt. Dort hat sich Sessegnon aber nicht durchgesetzt.

Davy Klaassen:

Von 2004 bis 2017 durchlief Davy Klaassen bei Ajax fast alle Jugendmannschaften und schaffte dort den Sprung in den Profikader. Nun kehrt der Mittelfeldspieler zu seinem Heimatverein zurück. Werder Bremen erhält von den Niederländern rund elf Millionen Euro. Die Ablöse kann sich noch auf 14 Millionen erhöhen. Bei Ajax unterschrieb der 27-Jährige bis 2024.

Justin Kluivert:

Der Nachname steht für Tore: Justin Kluivert ist der Sohn der niederländischen Legende Patrick Kluivert und ab sofort Spieler von RB Leipzig. Die Sachsen leihen den 20-Jährigen für ein Jahr vom AS Rom aus Die Leihgebühr beträgt rund eine Million Euro, zudem hat Leipzig eine Kaufoption. Die Höhe dieser Summe ist aber unbekannt. Kluivert ist Flügelspieler und vor allem durch seine Schnelligkeit bekannt.

Justin Kluivert kommt für ein Jahr vom AS Rom zu RB Leipzig.
Justin Kluivert kommt für ein Jahr vom AS Rom zu RB Leipzig. © Getty Images

Federico Chiesa:

Der Flügelstürmer ist der wertvollste Leihspieler des Transferfensters. Der 22-Jährige wird von Florenz für zwei Jahre an Juventus Turin verliehen. Laut offiziellen Angaben von Juventus beträgt die Leihgebühr für die erste Saison 3 Millionen Euro und in der zweiten 7 Millionen. Die Kaufpflicht in Höhe von 40 Mio. Euro greift laut übereinstimmenden Berichten, wenn Juventus es unter die ersten Vier in der Liga schafft, Chiesa mindestens 60 Prozent der Partien absolviert und dabei mindestens 30 Minuten spielt oder zehn Tore und zehn Assists beisteuert.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Mattéo Guendouzi:

Kurz vor Schluss holte Hertha BSC Berlin noch ein Toptalent. Die Hauptstädter leihen den zentralen Mittelfeldspieler für ein Jahr ohne Kaufoption vom FC Arsenal aus. Der 21-jährige Franzose war dort bei Coach Mikel Arteta in Ungnade gefallen und wollte den Verein unbedingt verlassen, in der vergangenen Saison aber noch Stammspieler.

Alex Telles:

Das 1:6-Debakel gegen Tottenham am Wochenende offenbarte die defensiven Schwächen von Manchester United. Nun haben sich die Red Devils mit Alex Telles verstärkt. Der Linksverteidiger kostet 15 Millionen Euro und kann durch Bonuszahlungen noch 18 Millionen Euro teuer werden. Der Brasilianer kommt vom FC Porto und erhält einen Vertrag bis 2024 mit der Option auf ein weiteres Jahr. Telles ist ein Schnäppchen mit einem Marktwert von 40 Millionen Euro.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Gerard Deulofeu:

Vor acht Jahren galt Gerard Deulofeu als das Megatalent des FC Barcelona, als er mit 18 Jahren in der zweiten Mannschaft 18 Treffer schoss. Nun ist der Spanier 26 Jahre alt, kürzlich mit dem FC Watford in die zweite englische Liga abgestiegen und wird nun für ein Jahr an Udinese Calcio in die Serie A verliehen. Er bleibt also zumindest erstklassig.

Gerard Deulofeu wird von Watfordzu dinese Calcio verliehen.
Gerard Deulofeu wird von Watfordzu dinese Calcio verliehen. © Getty Images

Thomas Partey

Um 23.28 Uhr trafen die Verantwortlichen des FC Arsenal ein, um die Ausstiegsklausel von 50 Millionen Euro für Thomas Partey zu ziehen. Die Gunners haben also die Rechte an dem 27-jährigen Ghanaer mit einem Marktwert von 40 Millionen Euro. Der defensive Mittelfeldmann ist der Wunschspieler von Coach Mikel Arteta bei den Londonern. Über die Vertragslänge wurde zunächst nichts bekannt. Arsenal bestätigte den Transfer aber in der Nacht offiziell. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Timoué Bakayoko:

Der defensive Mittelfeldspieler ist so etwas wie der Dauer-Leihspieler. Zwar steht der 26-jährige Franzose beim FC Chelsea unter Vertrag, doch er spielt seit mehr als zwei Jahren für andere Vereine. Nun verleihen ihn die Londoner an den SSC Neapel nach Italien. Zuletzt hatte Bakayoko für Milan (2018/2019) und Monaco (2019/2020) gespielt.

Edinson Cavani:

Egal, wo Edinson Cavani in seiner Karriere gespielt hat: er schoss Tore am Fließband. Sowohl bei Neapel als auch bei Paris gehörte der Stürmer immer zu den besten Torschützen der Liga. Ab sofort geht er für Manchester United in der Premier League auf Torejagd. Die Red Devils verkündeten die Verstärkung am späten Abend. Cavani spielte zuletzt für Paris, war aber nun vereinslos und kostet deshalb keine Ablöse. Der 33-Jährige erhält einen Vertrag für eine Saison mit der Option auf eine weitere Spielzeit.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image