vergrößernverkleinern
Rafael Devers und Xander Bogaerts gelangen Home Runs
Rafael Devers und Xander Bogaerts gelangen Home Runs © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Boston Red Sox lassen dem Tabellenführer der AL East nicht den Hauch einer Chance. Yankees-Pitcher Tanaka erwischt einen rabenschwarzen Tag.

Die Boston Red Sox haben in der MLB einen historischen Sieg gefeiert.

Die Tradtionsfranchise setzte sich am Freitag im ersten von vier Spielen in Folge mit 19:3 gegen die New York Yankees durch.

In der 117-jährigen Geschichte der beiden Rivalen hatten die Red Sox noch nie so viele Punkte gegen New York erzielt.

Anzeige

Das Ergebnis ist umso überraschender, da New York die American League East anführt. Boston liegt zehn Spiele dahinter.

Jetzt aktuelle MLB-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Yankees-Pitcher Masahiro Tanaka gestattete Boston zwölf Runs bei zwölf Hits und drei Walks. Alleim im ersten Inning schafften die Red Sox sieben Runs.

Mit insgesamt 17 Runs und 23 Hits stellte der Titelverteidiger einen Saisonrekord auf.

Meistgelesene Artikel

Xander Bogaerts glänzte mit zwei Home Runs, vier Runs und vier RBIs. Auch Rafael Devers gelang ein Home Run.

Der Berliner Max Kepler und die Minnesota Twins haben derweil ebenfalls einen Rekord aufgestellt.

Beim 10:3 bei den Chicago White Sox gelangen dem Klub aus Minneapolis bereits zum neunten Mal in dieser Saison mindestens fünf Homeruns in einem Spiel. Kepler erzielte dabei seinen 26. Homerun in dieser Spielzeit, sein Teamkollege Nelson Cruz schlug den Ball gleich dreimal aus dem Feld. Die Twins liegen weiter auf Platz eins der Central Division in der American League.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image