vergrößernverkleinern
Die Washington Nationals gewannen Spiel eins
Die Washington Nationals gewannen Spiel eins © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Washington Nationals setzen ihre Märchen-Story fort und gewinnen das erste Spiel der World Series. Juan Soto wird zum entscheidenden Mann.

Die Washington Nationals haben das erste Spiel der World Series der MLB gewonnen.

Das Team aus der US-Hauptstadt setzte sich zum Auftakt mit 5:4 gegen die favorisierten Houston Astros durch.

Die Astros erwischten den besseren Start und gingen mit 2:0 in Führung. Doch Washington antwortete, der 35-jährige Ryan Zimmermann und das 20 Jahre alte Wunderkind Juan Soto gelangen Home Runs zum Ausgleich.

Anzeige

In fünften Inning gelangten die Nationals auf die Siegerstraße, ehe George Springer noch einmal verkürzte. Doch am Ende jubelten die Nationals.

"Nach dem ersten at-bat habe mir nur gedacht: Es ist einfach ein weiteres Baseball-Spiel", sagte Soto, der aber zugab, dass ihm zuvor "die Beine etwas gezittert" hätten. Neben seinem Home Run war Soto auch mit drei Runs Batted In der Matchwinner.

Meistgelesene Artikel

Pitcher Max Scherzer überzeugte mit sieben Strikeouts in fünf Innings. Das zweite Spiel der Best-of-Seven-Serie steigt am Mittwoch erneut in Houston.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image