Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Zlatan Ibrahimović wird Los Angeles und die LA Galaxy verlassen. In seinem Abschied an die Fans nimmt er auch den Baseball auf die Schippe. MLB-Star Max Kepler kontert.

Das hat gesessen.

Jüngst verabschiedete sich Zlatan Ibrahimović von den Fans der Los Angeles Galaxy. Es war kein normaler Abschied. Es war ein Abschied auf Zlatan-Art. "Ich kam, sah und eroberte. An die Galaxy-Fans: Ihr wolltet, Zlatan, ich gab euch Zlatan. Kein Problem. Jetzt könnt ihr wieder Baseball schauen."

Mit dieser Aussage sorgt der selbstbewusste Schwede vor allem bei den Fans der MLB für Aufsehen. Nun kontert kein Geringerer als Max Kepler, der deutsche Star der Major League Baseball, die Aussagen von Ibrahimovic.

Anzeige

"Jeder kann einen Fußball herumkicken"

Im Interview mit SPORT1 sagte Kepler: "Er kann machen, was er will. Ich gucke gerne Fußball. Ich gucke auch ihm gerne zu. Er ist ein krasser Spieler gewesen. Aber er hat eben ein unvergleichbares Ego, das man nirgends sonst finden kann.

Meistgelesene Artikel

Kepler würde den Spieß gerne einmal herumdrehen. "Ich glaube, beim Baseball würde er ein paar Schwierigkeiten haben. Ich meine, jeder kann einen Fußball herumkicken. Aber den Schläger aufheben und den Ball treffen ist nicht so einfach. Also ich würde ihn schon gerne beim Baseball sehen."

Ob Zlatan diese Aussagen kitzeln?

Nächste Artikel
previous article imagenext article image