vergrößernverkleinern
Stephen Strasburg winkt bei den Washington Nationals ein neuer Rekordvertrag
Stephen Strasburg winkt bei den Washington Nationals ein neuer Rekordvertrag © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Stephen Strasburg einigt sich mit den Washington Nationals auf einen neuen Rekordvertrag. Dieser soll dem Pitcher 245 Millionen Dollar einbringen.

Die Washington Nationals haben sich mit Stephen Strasburg auf einen neuen Rekordvertrag in der MLB geeinigt.

Der Starting Pitcher soll nach US-Medienberichten beim amtierenden World-Series-Sieger einen neuen Kontrakt über sieben Jahre unterschreiben, der ihm mit insgesamt 245 Millionen Dollar einbringt.

Sowohl das Gesamtvolumen als auch das durchschnittliche Jahresgehalt würden eine neue Bestmarke für einen Pitcher in der MLB darstellen. Bislang liegt die Rekordsumme bei 217 Millionen Dollar, die David Price für sieben Jahre bei den Boston Red Sox verdient, in Sachen Durchschnittsgehalt lag Zack Greinkes (31,5 Millionen Dollar) vorne.

Anzeige

Strasburg steigt nach World-Series-Gewinn aus Vertrag aus

"Wir sind sehr aufgeregt, dass wir Stephen Strasburg und seine Familie bei den Washington Nationals zurückbegrüßen dürfen. Sein enormes Talent, seine Arbeitsmoral und seine Führungsqualitäten sind seit dem Tag, an dem wir ihn im MLB-Draft 2009 ausgewählt haben, ein Grundpfeiler unserer Teams" , erklärte Teambesitzer Mark D. Lerner in einem Statement.

Meistgelesene Artikel

Die Nationals hatten den 31-Jährigen vor zehn Jahren in der ersten Runde gezogen, ein Jahr später gab er sein Debüt in der MLB. Erst vor wenigen Monaten hatte er seine Franchise zum ersten World-Series-Titel der Franchise-Geschichte geführt.

In Folge des des Triumphes war er aus den finalen vier Jahren seines ursprünglichen Sieben-Jahres-Vertrags für 175 Millionen Dollar ausgestiegen und zunächst auf dem Free-Agent-Markt gelandet. Nun erfolgt also wohl die Rückkehr nach Washington.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image