Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Tom Brady gelingt beim klaren Sieg seiner New England Patriots gegen die Jacksonville Jaguars ein historischer Touchdown-Pass. Er reiht sich in eine illustre Runde ein.

Tom Brady hat beim klaren 51:17-Sieg seiner New England Patriots gegen die Jacksonville Jaguars einen Meilenstein erreicht.

Der Quarterback spielte seinen 400. Touchdown-Pass. Gegen Ende des zweiten Viertels bediente Brady Receiver Danny Amendola, der den Touchdown vollendete. Im Anschluss wurde er von den Zuschauern mit "Brady, Brady, Brady"-Rufen gefeiert.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Nach Peyton Manning (533), Brett Favre (508) und Dan Marino (420) ist Brady erst der vierte Spieler, der diese historische Marke knackt.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image