vergrößernverkleinern
Johnny Manziel von den Cleveland Browns streckt die Arme auseinander
Johnny Manziel von den Cleveland Browns streckt die Arme auseinander © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Johnny Manziel hatte bei der Pleite gegen die Bengals nicht viel zu lachen. Den einzigen Erfolgsmoment feierte er mit einem Jubel, denn man sonst nur von Ronaldo kennt.

Johnny Manziel hatte im Thursday Night Game der NFL nur wenig zu lachen. Der Quarterback der Cleveland Browns unterlag im Ohio-Derby bei den Cincinnati Bengals 10:31.

Kurz vor der Halbzeit durfte der 22-Jährige jedoch jubeln. Mit einem 12-Yard-Touchdown auf Duke Johnson verkürzte er für die Browns auf 10:14.

Cristiano Ronaldo von Real Madrid bejubelt einen Treffer
Cristiano Ronaldo von Real Madrid bejubelt einen Treffer © Getty Images

Manziel rannte zunächst zurück zu Clevelands Bank, brachte seine Freude dann mit einem allzu bekannten Jubel zum Ausdruck. Er sprang in die Luft, drehte sich und landete mit ausgestreckten Armen wieder auf dem Boden.

Anzeige

Dies sieht man sonst nur in der spanischen Fußball-Liga. Denn dieser Torjubler ist zum Markenzeichen von Real Madrids Superstar Cristiano Ronaldo geworden. Beim Portugiesen dürfte man die Pose allerdings in Zukunft deutlich häufiger sehen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image