vergrößernverkleinern
Tom Brady wurde zum dritten Mal zum MVP gewählt
Tom Brady wurde zum dritten Mal zum MVP gewählt © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Tom Brady wird am Tag vor dem Super Bowl zum wertvollsten Spieler der NFL gewählt. Noch nie war ein MVP so alt wie der Patriots-Star.

Superstar Tom Brady ist nach 2007 und 2010 zum dritten Mal als Spieler der Saison in der NFL ausgezeichnet worden.

Der Quarterback der New England Patriots ist mit 40 Jahren der bislang älteste Spieler, dem diese Ehre zuteil wurde. Wide Receiver Julian Edelman nahm den Preis bei der Gala für Brady in Empfang. Brady selbst meldete sich in einer Videobotschaft zu Wort.

Bereits am Freitag war seine Dankesrede bei einem Pressetermin der Patriots aufgetaucht.

Er setzte sich mit 40 Stimmen vor Todd Gurley (Los Angeles Rams, 8) und Carson Wentz (Philadelphia Eagles, 2). "Es gibt keinen Quarterback, den ich lieber hätte als Tom Brady", sagte Coach Bill Belichick: "Ich bin sehr froh, ihn zu haben."

In der Nacht zu Montag (00.30 Uhr MEZ) spielt Brady in Minneapolis mit den Patriots im 52. Super Bowl gegen die Philadelphia Eagles bereits um seinen sechsten Meisterschaftsring. Allerdings liegt der letzte Super-Bowl-Sieg eines MVP eine Weile zurück. Kurt Warner wurde 1998/99 zum wertvollsten Spieler gewählt und holte mit den St. Louis Rams den Super Bowl.

Am Abend vor dem Saisonfinale wurde neben Brady auch ein Trio der Los Angeles Rams ausgezeichnet. Sean McVay (Coach des Jahres), Todd Gurley (Offensivspieler des Jahres) und Aaron Donald (Defensivspieler des Jahres) hatten mit den Rams den Titel in der NFC West gewonnen. Es ist das erste Mal in der Geschichte, dass alle drei Awards an ein Team gehen.

Alvin Kamara von den New Orleans Saints wurde als Rookie des Jahres geehrt.

(DAZN zeigt den Super Bowl live mit englischem oder deutschem Kommentar: Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image