vergrößernverkleinern
NFL-Superstar Odell Beckham Jr. und Fanatics-Besitzer Michael Rubin bei der  Fanatics Super Bowl Party 2017 in Houston
NFL-Superstar Odell Beckham Jr. und Fanatics-Besitzer Michael Rubin bei der Fanatics Super Bowl Party 2017 in Houston © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Das NFL-Team Carolina Patnhers steht zum Verkauf. Laut amerikanischen Medienberichten gibt es einen neuen Bieter, der kein unbekanntes Gesicht in der NFL ist.

Laut amerikanischen Medienberichten gibt es einen neuen Bieter im Kampf um das NFL-Team Carolina Panthers. Dabei soll es sich um Michael Rubin, dem Betreiber des Online-Fansportbekleidungsportal Fanatics, handeln.

Er hält unter anderem schon Anteile an dem NBA-Team Philadelphia 76ers, den New Jersey Devils und dem Premiere League Team Crystal Palace. Auch NFL-Fans dürfte Rubin ein Name sein. Sein Online-Portal betreibt den NFL-Online-Store und ist weltweit der größte NFL-Merchandise-Vertrieb.

Rubin hat einen guten Ruf. Und den nutzt er auch, wenn ihm etwas am Herzen liegt. Zuletzt machte er seine Unterstützung für den Rapper Meek Mill publik. Der Ex von Nicki Minaj sitzt für zwei bis vier Jahre in Philadelphia in Haft. Er hatte gegen seine Bewährungsstrafe verstoßen. In Amerika sorgte dieser Fall für großes Aufsehen, da viele den Rapper für unrecht hinter Gittern sehen.

Macht Rubin ernst und kauft das NFL-Team, müsste er die Anteil seiner anderen Clubs verkaufen. So wollen es die NFL-Richtlinien.

Es wäre der erste Kauf eines NFL-Teams seit dreieinhalb Jahren.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image