vergrößernverkleinern
Mark Ingram (r.) wurde von der NFL für vier Spiele gesperrt
Mark Ingram (r.) wurde von der NFL für vier Spiele gesperrt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die New Orleans Saints müssen zu Beginn der nächsten Saison auf Mark Ingram verzichten. Der Running Back darf aufgrund eines Doping-Vergehens nicht spielen.

Die NFL hat Running Back Mark Ingram von den New Orleans Saints wegen eines Verstoßes gegen die Dopingrichtlinien für die ersten vier Spiele der kommenden Saison gesperrt. Der 28-Jährige wird suspendiert, erhält für die Zeit kein Gehalt, darf aber an allen anderen Teamaktivitäten teilnehmen. Die Saison beginnt für die Saints am 9. September gegen die Tampa Bay Buccaneers.

Ingram war in der abgelaufenen Spielzeit mit 1124 Rushing Yards bester Running Back seines Teams. Der 28-Jährige erzielte zudem zwölf Touchdowns. Welcher Verstoß Ingram genau zur Last gelegt wurde, ist nicht bekannt.

Weitere Spieler suspendiert

Vor Ingram hatte die NFL bereits die Linebacker Vontaze Burfict (Cincinnati Bengals) und Thomas Davis (Carolina Panthers), Defensive Tackle Corey Liuget (Los Angeles Chargers), Offensive Lineman Vadal Alexander (Oakland Raiders) und Quarterback Mark Sanchez (vereinslos) wegen Dopingvergehen für den Saisonauftakt aus dem Verkehr gezogen.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image