vergrößernverkleinern
Reuben Foster steht seit 2017 bei den San Francisco 49ers unter Vertrag
Reuben Foster steht seit 2017 bei den San Francisco 49ers unter Vertrag © Getty Images
teilentwitternE-MailKommentare

49ers-Linebacker Reuben Foster wird von seiner Ex-Freundin schwer belastet. Vorwürfe der häuslichen Gewalt stehen im Raum. Alle Anschuldigungen sind aber gelogen.

Es waren ungeheure Vorwürfe, mit denen sich 49ers Linebacker Reuben Foster im Februar konfrontiert sah. Seine Ex-Freundin Elissa Ennis beschuldigte den 24-Jährigen der häuslichen Gewalt.

Gegenüber der Polizei hatte Ennis behauptet, der Football-Profi habe sie acht bis zehn Mal geschlagen, sie aus dem Haus gezerrt, auf den Boden geworfen und bespuckt. Außerdem soll er ihr Handy zerstört und den gemeinsamen Hund nach ihr geworfen haben.

Ennis konnte diverse Verletzungen vorweisen, unter anderem war ihr Trommelfell gerissen. Gegen den Linebacker wurde anschließend Anklage erhoben.

In der ersten Anhörung gab die Ex-Freundin des Profi-Sportlers nun zu, dass alle Vorwürfe komplett gelogen waren. "Ich war so sauer auf ihn und wollte ihn fertig machen", sagte Ennis über die Zeit nach der Trennung. 

Ennis lügt nicht zum ersten Mal

Außerdem gab sie zu, dem NFL-Star nach der Trennung zwei Rolex-Uhren und Geld gestohlen zu haben. Ennis gab zu, dass sie die Karriere des Linebackers ruinieren und ihn auf Schmerzensgeld verklagen wollte.

Vor Gericht zeigte sie sich jetzt reumütig. "Es tut mir so leid. Ich möchte mich bei jedem entschuldigen", sagte sie. Die Verletzungen hatte sich die junge Frau in Wirklichkeit bei einer Auseinandersetzung im Straßenverkehr zugezogen. Sie war mit einem anderen Autofahrer aneinander geraten.

Außerdem wurde bekannt, dass Ennis bereits im Jahr 2011 ihren damaligen Ex-Freund nach der Trennung mit falschen Vorwürfen belastet hatte.

Eine Entscheidung über den Fortgang des Prozesses wird am Mittwoch gefällt. 

teilentwitternE-MailKommentare