vergrößernverkleinern
Minnesota Vikings v Denver Broncos
Kirk Cousins glänzte bei seinem Debüt für die Minnesota Vikings © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Kirk Cousins gibt in der NFL-Preseason sein Debüt für die Minnesota Vikings. Cousins glänzt bei seinem Kurzeinsatz. Auf der Gegenseite enttäuscht Case Keenum.

Die Preseason der NFL ist in vollem Gange und nun hat auch Star-Quarterback Kirk Cousins sein mit Spannung erwartetes Debüt für die Minnesota Vikings gegeben.

Auch dank eines gut aufgelegten Cousins setzen sich die Vikings dabei mit 42:28 gegen die Denver Broncos durch. (Spielplan der NFL-Saison 2018/19)

Cousins kam zwar nur bei einem Drive zum Einsatz, brachte dabei jedoch alle vier Pässe für 42 Yards an den Mann und fand zudem Stefon Diggs in der Endzone. 

Der 29-Jährige Cousins hatte vor der Saison die Washington Redskins verlassen und bei den Vikings einen Dreijahresvertrag für garantierte 84 Millionen US-Dollar unterzeichnet. Dadurch war Cousins zum bestbezahlten Spieler der NFL-Geschichte geworden.

Die Highlights des Spiels im Video:

Keenum enttäuscht gegen Ex-Team

Weniger gut verlief der Abend für Quarterback Case Keenum auf der anderen Seite, der ausgerechnet in seinem ersten Spiel für die Denver Broncos auf sein Ex-Team Minnesota traf.

Keenum, der die Vikings in der vergangenen Saison ins NFC Championship Game geführt hatte und zwei Monate später einen Zweijahresvertrag bei den Broncos unterschrieb, gelang in der Partie lediglich eine Completion bei vier Pässen für fünf Yards.

ANZEIGE: Jetzt das neue Vikings-Trikot kaufen - hier geht es zum Shop

Noch schlimmer lief es allerdings für seinen Stellvertreter Paxton Lynch: Dessen erster Wurf des Abends war direkt eine Interception und zur Halbzeit wurde der Quarterback sogar von den eigenen Fans ausgepfiffen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image