Hecht- und Salto-Touchdown! Denver außer Rand und Band
teilenE-MailKommentare

Die Denver Broncos überrollen die Arizona Cardinals zum Auftakt des 7. Spieltags in der NFL. Rookie-Quarterback Josh Rosen erlebt einen schwarzen Abend.

Die Denver Broncos haben die Arizona Cardinals und deren Rookie-Quarterback Josh Rosen im Kellerduell zum Auftakt des 7. Spieltags in der NFL regelrecht zerlegt.

Angeführt von einer bärenstarken Defense, die den Nummer-10-Pick des diesjährigen Drafts ganze sechs Mal zu Fall brachte, drei seiner Pässe abfing und zwei dieser Interceptions gleich in eigene Touchdowns ummünzte, überrollte der dreimalige NFL-Champion die Gastgeber mit 45:10.

Offensiv sorgte vor allem Wide Receiver Emmanuel Sanders für Spektakel: Der 31-Jährige fing nicht nur einen Touchdown-Pass des ansonsten eher blassen Spielmachers Case Keenum (14/21, 161 Yards, 1TD, 1 Interception), sondern bediente bei einem Trickspielzug im ersten Viertel Passempfänger-Kollege Courtland Sutton gleich selbst mit einem Touchdown-Pass über 28 Yards.

Denvers Defense führt Rosen vor

Denvers Verteidigung war - im Gegensatz zu Rosen - von Beginn an auf Betriebstemperatur und fing gleich den zweiten Pass des Liga-Neulings für einen Pick-Six ab. Das gleiche Missgeschick unterlief Rosen zwei Minuten vor Ende des ersten Abschnitts noch einmal - ein Horror-Start für den 21-Jährigen.

Keenum krönte Denvers Blitzstart zu Beginn des zweiten Viertels mit einem 64-Yard-Touchdownpass auf Sanders zum Stand von 28:3, bevor Runningback Royce Freeman zum Ende des zweiten Viertels eine siebenminütige Angriffsserie der Broncos mit einem 1-Yard-Touchdown-Run zum 35:3 beendete.

ANZEIGE: Jetzt aktuelle NFL-Trikots sichern - hier geht es zum Shop

Damit war die Partie schon zur Hälfte entschieden. Die Cardinals-Fans schickten ihre Mannschaft mit unüberhörbaren Buh-Rufen in die Kabine.

Broncos beenden Niederlagen-Serie

Nach Wiederbeginn schalteten die Broncos einen Gang zurück und ließen unter anderem Rosens einzigen Touchdown-Pass auf Routinier Larry Fitzgerald zu.

Running Back Philipp Lindsay konterte mit Denvers einzigem Touchdown in der zweiten Spielhälfte. Kicker Brandon McManus stellte mit einem Field Goal aus 41 Yards Entfernung fünf Minuten vor dem Abpfiff für den Endstand.

ANZEIGE: Die NFL bei DAZN. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!

Durch den Kantersieg beendete Denver (3-4) einen Negativlauf von vier Niederlagen am Stück und festigte seinen dritten Platz in der AFC West.

Die Cardinals verloren dagegen erstmals seit 1979 die ersten vier Heimspiele einer NFL-Saison in Folge. Mit nur einem Sieg aus den ersten sieben Spielen liegt Arizona abgeschlagen am Tabellenende der NFC West.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image