vergrößernverkleinern
© imago
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bahnt sich da ein NFL-Hammer an? Die Cleveland Browns wollen offenbar Ex-Politikerin Condoleezza Rice verpflichten - sie soll als Trainerin vorsprechen.

Als US-Außenministerin war sie einst eine der mächtigsten Frauen der Welt. Präsident George W. Bush traf eine Zeit lang keine wichtige Entscheidung, ohne ihre Meinung gehört zu haben. 

Nun steht Condoleezza Rice womöglich vor einer zweiten spektakulären Karriere. Nicht in der Politik, sondern in der NFL.

Wie der US-Sender ESPN unter Berufung auf Informanten berichtet, denken die Cleveland Browns darüber nach, Rice den Posten als Chef-Trainerin anzubieten und sie dafür zum Job-Interview zu laden. 

Anzeige

Browns-Manager will weiblichen Chefcoach

Generalmanager John Dorsey hatte in der Vorwoche bereits bekundet, er sei bereit, als nächsten Headcoach eine Frau einzustellen. Offenbar hat er dabei einen sehr prominenten Namen auf der Liste. Eine Quelle, die der Franchise nahe steht, sagte ESPN, Rice sei "eine beeindruckende Person". 

Die 64-Jährige, die von 2005 bis 2009 ranghöchste Ministerin der Bush-Administration war, ist seit jeher ein großer Fan der Browns. Und bald auch ihr sportlicher Chef?

ANZEIGE: Die NFL bei DAZN. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!

Die Sache klingt wohl ein bisschen zu spektakulär, als dass sie tatsächlich wahr werden könnte. Worum es den Browns wohl in erster Linie geht, ist externe Expertise in die Organisation zu holen. Rice reagierte auf Facebook auf die Gerüchte. "Ich bin nicht bereit, zu coachen. Aber ich würde gerne in der nächsten Saison ein oder zwei Plays aufzeichnen, wenn die Browns Ideen brauchen", so Rice: "Ich liebe die Browns und weiß, dass sie einen erfahrenen Coach holen werden, um uns aufs nächste Level zu bringen."

Die Browns hatten im vergangenen Monat Hue Jackson als Trainer entlassen, nachdem dieser nur drei Siege in 39 Spielen geschafft hatte.

Dorsey erklärte, Rice sei eine "großartige Anführerin", allerdings bislang nicht als Kandidatin diskutiert worden. Bei ESPN heißt es, am Ende der Gespräche könne auch ein anderer verantwortlicher Posten als der des Headcoaches für Rice in Frage kommen.

Frauen im US-Sport auf dem Vormarsch

Gleichwohl vollzieht sich in den USA aber gerade der Trend, dass immer mehr Frauen in professionellen Männer-Sportarten begehrte Posten übernehmen. 

Becky Hammon etwa, selbst ehemalige Basketballspielerin, ist Assistenztrainerin bei den San Antonio Spurs in der NBA. Kathryn Smith arbeitet als Qualitätskontrollassistentin bei NFL-Team Buffalo Bills.

Kelsey Martinez zählt zum engsten Staff der Oakland Raiders. Und Katie Sowers kümmert sich bei den San Francisco 49ers mit um die Offense. 

ANZEIGE: Jetzt aktuelle NFL-Trikots sichern - hier geht es zum Shop

Führt Rice die Frauen-Power im US-Sport jetzt auf eine höhere Ebene?

Rice hat Erfahrung mit Football

In der Vergangenheit war die einstige Top-Politikerin regelmäßig bei NFL-Spielen zu Gast und bei dieser Gelegenheit auf die Browns-Besitzer Dee und Jimmy Haslam getroffen. Zuletzt unterstützte sie das amerikanische Golf-Team beim Ryder Cup.

Und administrative Erfahrung im Sport hat Rice auch. Als Gründungsmitglied gehörte sie bis 2016 dem Auswahl-Komitee für die Playoffs im College Football an. 

Darüber hinaus führte sie bis vor kurzem den Vorsitz einer Komission für College Basketball, die in diesem Jahr unter anderem wegweisende Regel-Änderungen auf den Weg brachte - unter anderem das Ende der "one-and-done"-Regel. 

©

Nächste Artikel
previous article imagenext article image