Mega-Touchdown versetzt 49ers in Ekstase
teilenE-MailKommentare

Die San Francisco 49ers feiern einen Kantersieg im Duell der NFL-Kellerkinder. Ein Debütant liefert dabei eine historische Leistung gegen die Oakland Raiders ab.

Die San Francisco 49ers haben das Duell der Kellerkinder klar für sich entschieden.

Die 49ers setzten sich im Thursday Night Game beim Aufeinandertreffen der bis dato schlechtesten Teams der Liga mit 34:3 gegen die Oakland Raiders durch.

Zum Matchwinner wurde dabei San Franciscos Quarterback Nick Mullens, der unerwartet zu seinem Debüt kam. Grund: Der unerfahrene C.J. Beathard, der im bisherigen Saisonverlauf den verletzten Star-Quarterback Jimmy Garoppolo ersetzte, fiel wegen einer Verletzung am Handgelenk aus.

ANZEIGE: Die NFL bei DAZN. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!

Also durfte der Ersatz des Ersatzes ran, und dieser löste seine Aufgabe in einer unglaublichen Art und Weise. Mullens legte eines der besten Debüts eines Quarterbacks in der NFL-Geschichte hin.

Mullens schreibt NFL-Geschichte

Mit 151,9 gelang Mullens das beste Passer-Rating eines Quarterbacks bei seinem Debüt seit der Fusion der AFL mit der NFL 1970. Am Ende hatte er 16 von 22 Pässe für 262 Yards und drei Touchdowns an den Mann gebracht und sich dabei keine Interception geleistet.

Zudem ist Mullens erst der vierte Spieler nach Marc Bulger, Ryan Fitzpatrick und Marcus Mariota, der in seinem ersten Spiel drei oder mehr Touchdown-Pässe warf. (SERVICE: NFL-LIVESCORES und die NFL LIVE bei DAZN)

"Ich bin seit zwei Jahren in dieser Franchise und versuche jede Woche so viel wie möglich zu lernen. Das war meine Woche. Man muss einfach die Gunst der Stunde nutzen, wenn sich die Chance bietet und sie kam heute", sagte Mullens, den die 49ers 2017 als Undrafted Free Agent geholt hatten, nach der Partie.

Seine unfassbare Leistung führte sogar dazu, dass sein bis dato unverifizierter Twitter-Account umgehend ein "blaues Häkchen" erhielt, damit seine große Anzahl neuer Anhänger wusste, dass sie dem "echten" Mullens folgen.

ANZEIGE: Jetzt aktuelle NFL-Trikots sichern - hier geht es zum Shop

Der Deutsche Mark Nzeocha kam als Einwechselspieler zum Einsatz.

Für die 49ers war es der zweite Erfolg in neun Spielen. Damit stehen sie in der NFC West aber weiterhin auf dem letzten Rang. Diesen Platz haben auch die Raiders in der AFC West inne - kein Wunder, bei lediglich einem Sieg in acht Partien.

 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image