Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Zeit von Rob Gronkowski in der NFL ist vorbei. Der Tight End von Super-Bowl-Sieger New England Patriots gibt via Instagram seinen Rücktritt bekannt.

Das Kapitel Rob Gronkowski in der NFL ist vorbei. Der Tight End der New England Patriots hat in einem Statement seinen sofortigen Rücktritt bekannt gegeben.

"Ich werde mich mit dem heutigen Tag aus dem American Football zurückziehen", schrieb der 29-Jährige bei Instagram. Im Mittelpunkt seiner Erklärung stand der Dank an den aktuellen Super-Bowl-Sieger.

Meistgelesene Artikel

"Es begann alles im Alter von 20 Jahren, als beim NFL-Draft mein Traum wahr wurde. In ein paar Monaten werde ich nun 30 und treffe die wohl größte Entscheidung in meinem Leben", so der Sportler weiter.

Anzeige

Gronk dankt Kraft und Belichick

"Ich bin so dankbar für die Gelegenheit, die mir Robert Kraft (Besitzer der Patriots, Anm.d.Red.) und Coach Bill Belichick 2010 gegeben haben, als sie mich mit all meiner Dummheit gedraftet haben", erinnert sich Gronkowski.

Auch an die Fans der Patriots richtete der Tight End warme Worte. "Vielen Dank an alle Pats-Fans auf der ganzen Welt. Ihr werdet für den Rest meines Lebens Teil meines Herzens sein."

ANZEIGE: Jetzt NFL-Fanartikel von deinem Lieblingsteam kaufen - hier geht es zum Shop

2010 wurde der Tight End von den Patriots in der zweiten Runde des Drafts an 42. Stelle gepickt. Der 1,98 m große Passempfänger, einer der besten Tight Ends der NFL-Geschichte, erzielte in 129 Spielen insgesamt 92 Touchdowns.

Drei Super-Bowl-Siege

In den vergangenen neun Jahren gewann Gronkowski mit New England dreimal den Super Bowl und wurde fünfmal in den Pro Bowl gewählt. Vor allem in den letzten Jahren wurde er aber auch immer wieder von Verletzungen geplagt. So litt er unter heftigen Rückenschmerzen. Eine komplette Spielzeit bestritt er zuletzt 2011.

Wie es nach seiner Football-Karriere weitergeht, dazu machte Gronkowski keine Angaben. Sein Vertrag bei den Patriots lief noch bis 2020. 

Es gibt Spekulationen, dass Gronkowski nun nach Hollywood gehen könnte - oder dass er eine Zweit-Laufbahn als Wrestler einschlägt. Gronkowski ist WWE-Fan, befreundet mit dem dort aktiven Mojo Rawley und absolvierte 2017 einen Gastauftritt bei WrestleMania 33, bei dem er gegen Jinder Mahal handgreiflich wurde.

Agent lässt Hintertürchen offen

Allerdings gibt es offenbar auch eine Hintertür für ein Comeback.

"Wenn das Team Probleme hat oder ihn an einem gewissen Punkt im nächsten Jahr braucht und - hypothetisch - Tom Brady ihn anruft und sagt: 'Rob, wir brauchen dich', wäre ich nicht geschockt, wenn er für ein paar Spiele zurückkäme", sagte Gronkowskis Agent Drew Rosenhaus bei ESPN.

Für die nächsten Monate werde Gronkowski aber das Leben genießen, erklärte Rosenhaus. "Viel Spaß. Viel Ruhe. Eine gute Zeit. Entspannung. Partys. Er selbst sein. Gronk sein", beschrieb der Agent das künftige Programm.

Reaktionen: "The Other Goat"

Kurz nach der Rücktritts-Ankündigung hagelte es in den Sozialen Netzwerken Dankes-Bekundungen - und das nicht nur von ehemaligen Teamkollegen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image