vergrößernverkleinern
Antonio Brown hat sich in einer Kältekammer den Fuß erfroren
Antonio Brown hat sich in einer Kältekammer den Fuß erfroren © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Star-Receiver Antonio Brown zieht sich während der Benutzung einer Kältekammer eine Fußverletzung zu. Raiders-Coach Jon Gruden rätselt über den Rückkehrtermin.

Antonio Brown hat sich eine äußerst kuriose Verletzung zugezogen, die ihn an der Teilnahme am Training Camp der Oakland Raiders hindert.

Wie ProFootballTalk berichtet, verbrachte der Wide Receiver im vergangenen Monat in Frankreich Zeit in einer Kyotherapie, betrat die Kältekammer jedoch mit falschem Schuhwerk.

Antonio Brown kämpft mit Frostbeulen

Infolgedessen erfror der Fuß von Brown, seitdem kämpft der 31-Jährige mit riesigen Frostbeulen an den Fußsohlen. In der vergangenen Woche postete er ein Foto davon auf Instagram.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Raiders-Trainer Jon Gruden erklärte, er sammle noch Informationen über die Verletzung, in den kommenden Tagen soll Klarheit herrschen. Der 2010 von den Pittsburgh Steelers gedraftete Brown spielte acht Jahre lang für die Steelers, per Trade wechselte er nun zu den Raiders. Brown verdient künftig 50 Millionen Euro in den kommenden drei Jahren.

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

"Für mich ist es wie das Warten auf Santa Claus", sagte Gruden bezüglich Browns Rückkehr. "Ich bin wirklich gespannt darauf, diesen Mann zu trainieren. Er ist ein großartiger Spieler und ein großartiger Wettkämpfer. Wir brauchen ihn in der Offensive und im Team, müssen aber die Daumen drücken."

Wohl keine lange Pause für Brown

Er wolle keine Spekulationen machen, wann Brown zurückkehre. "Er wird untersucht werden. Er braucht die Informationen zur Verletzung und wenn er sie hat, wird er zurückkehren."

Meistgelesene Artikel

Zumindest hat Brown wohl Glück im Unglück: Laut ESPN soll die Verletzung keine langfristigen Folgen haben.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image