Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die New England Patriots feiern in der NFL den nächsten klaren Sieg. Gegen die Miami Dolphins legt Antonio Brown ein gelungenes Debüt hin.

Antonio Brown hat ein furioses Debüt im Trikot der New England Patriots gefeiert. 

Beim unfassbaren 43:0-Sieg bei den Miami Dolphins sorgte Brown in seinem ersten Spiel für den Super-Bowl-Champion gleich für mehrere spektakuläre Aktionen. 

Nach gerade einmal zwei Minuten fing der in den letzten Wochen durch mehrere Eskapaden aufgefallene Wide Receiver einen Pass von Star-Quarterback Tom Brady für 18 Yards. Sony Michel vollendete dann den ersten Drive der Patriots mit dem ersten Touchdown des Spiels zum 6:0.

Anzeige

Jetzt aktuelle NFL-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Im zweiten Viertel brachte Brown mit einem spektakulären Catch in der Ecke der Endzone sein Team mit 13:0 in Führung. Brown sprang unmittelbar danach zu in der ersten Reihe sitzenden Patriots-Fans auf die Tribüne und ließ sich anschließend von seinen Teamkollegen feiern - so als wäre in den vergangenen Wochen nichts geschehen (DATENCENTER: Ergebnisse/Spielplan).

Der 31-Jährige war in der Offseason von den Pittsburgh Steelers zu den Oakland Raiders gewechselt, provozierte jedoch anschließend nach einer Reihe von Skandalen seine Entlassung und unterschrieb in dieser Woche einen Vertrag bei den Patriots. Unmittelbar danach geriet er wegen Vergewaltigungsvorwürfen erneut ins Zwielicht. 

Seinem Spiel scheinen die ganzen Eskapaden abseits des Spielfeldes nicht viel geschadet zu haben. Brown fing vier Pässe für 56 Yards und eben einen Touchdown. Damit war er der erfolgreichste Receiver der Patriots.

Brady mit Lauf-Touchdown 

Auf dem langen Weg zum Super Bowl am 2. Februar in jenem Stadion in Miami zeigten sich die Patriots und Brady generell in starker Frühform. Eine Woche nach dem klaren Sieg gegen die Steelers hatten auch die Dolphins nicht den Hauch einer Chance. Brady führte sein Team gewohnt sicher an und brachte 20 von 28 Pässen für 264 Yards an den Mann. Zudem steuerte er den Touchdown zum 23:0 mit einem Lauf über ein Yard selbst bei (DATENCENTER: Die Tabellen).

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Sein Gegenüber Ryan Fitzpatrick brachte es in der gesamten Partie auf lediglich 89 Yards Raumgewinn. Außerdem leistete er sich drei Interceptions, allein zwei im letzten Viertel. Diese trugen Jamie Collins (69 Yards) und Stephon Gilmore (54 Yards) zu zwei weiteren Touchdown für die höchst überlegenen Patriots in die Endzone der Dolphins. 

Packers schlagen Vikings

Den zweiten Saisonsieg feierten auch die Green Bay Packers. Das Team des für die ganze Saison verletzt ausfallenden deutschen Receivers Equanimeous St. Brown gewann mit 21:16 gegen die Minnesota Vikings.

Nach einem furiosen Start und drei Touchdowns in Serie geriet die Offense der Packers im weiteren Spielverlauf ins Stocken. Angeführt von Running Back Dalvin Cook (20 Läufe für 154 Yards, 1 Touchdown) kamen die Vikings noch bedrohlich nahe heran, der letzte Spielzug mit noch fünf Sekunden auf der Uhr tief aus der eigenen Hälfte heraus schlug jedoch fehl. 

Roethlisberger verletzt raus

Die Steelers machten derweil ihren Fehlstart perfekt. 

Schwerer als die 26:28-Niederlage gegen die Seattle Seahawks wiegt die Verletzung von Quarterback Ben Roetlisberger. Der Routinier konnte nach einer Verletzung am rechten Ellenbogen zum dritten Viertel nicht mehr auf das Feld. 

Sein Ersatzmann Mason Rudolph lieferte zwar eine ansprechende Vorstellung ab, gegen Seahawks-Star Russell Wilson (29/35 für 300 Yards, 3 Touchdowns) war jedoch für die Steelers bei ihrer zweiten Niederlage der noch jungen Saison nichts auszurichten. 

Alle Ergebnisse im Überblick:

Green Bay Packers - Minnesota Vikings 21:16
Baltimore Ravens - Arizona Cardinals 23:17
Washington Redskins - Dallas Cowboys 21:31
Tennessee Titans - Indianapolis Colts 17:19
Pittsburgh Steelers - Seattle Seahawks 26:28
New York Giants - Buffalo Bills 14:28
Cincinnati Bengals - San Francisco 49ers 17:41
Detroit Lions - Los Angeles Chargers 13:10
Houston Texans - Jacksonville Jaguars 13:12
Miami Dolphins - New England Patriots 0:43

Nächste Artikel
previous article imagenext article image